Bundesliga

Slomka und Rangnick keine Freunde mehr

SID
Donnerstag, 04.02.2010 | 11:47 Uhr
Ein Bild aus freundschaftlicheren Tagen: Mirko Slomka (r.) und Ralf Rangnick (M.) bei Schalke 04
© Getty
Advertisement
2. Liga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Bei Hannover und Schalke waren sie enge Kollegen, mittlerweile ist die Freundschaft zwischen 96-Trainer Mirko Slomka und Hoffenheim-Coach Ralf Rangnick aber zerbrochen.

Vor dem Wiedersehen mit Ralf Rangnick glaubt Mirko Slomka nicht an eine Versöhnung mit dem Trainer des Bundesligisten 1899 Hoffenheim.

"Ich schätze ihn als Trainer. Leider ist der enge Kontakt abgerissen, die Freundschaft zerbrochen. Ich sehe keine Chance, dies zu ändern", sagte Slomka im Interview mit dem Fachmagazin "Kicker" vor dem Gastspiel seines Klubs Hannover 96 am Samstag (15.30 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) in Hoffenheim.

Das Ende der Freundschaft kam, als Slomka im Januar 2006 zum Cheftrainer bei Schalke 04 befördert wurde und die Nachfolge von Rangnick bei den Königsblauen antrat. Zuvor hatte das Duo bereits in Hannover zusammengearbeitet.

Rangnick: "Es gehen auch Ehen auseinander"

Rangnick reagierte leicht irritiert auf die Aussagen von Slomka, bestätigte aber: "Das Verhältnis ist sicher anders, als es vor fünf Jahren war. Aber nur, weil man kein Freund mehr ist, muss man kein Feind sein. Es gehen auch Ehen auseinander, obwohl man sich am Anfang richtig gut verstanden hat", sagte Rangnick am Donnerstagnachmittag.

Er fügte aber auch an: "Ich halte es aber nicht für ausgeschlossen, dass wir am Samstag ein paar Sätze wechseln."

Kone und Elson sollen für Wende sorgen

Nach zwei Niederlagen nach seinem Amtsantritt bei den Niedersachsen soll Slomka nun ausgerechnet beim Rangnick-Klub die Wende gelingen. Dabei setzt er auf die Neuzugänge Arouna Kone und Elson.

"Wir haben zwei Akteure geholt, die ein gewisses Standing in ihren Vereinen hatten. Mit ihnen wird 96 ein anderes Gesicht zeigen", sagte Slomka, der mit aller Kraft den Abstieg vermeiden will: "Für mich ist dieser Job auch ein Risiko. Ich lebe seit 20 Jahren in dieser Stadt. Hannover ist meine Stadt, 96 meine Herzensangelegenheit."

Der 21. Spieltag im Überblick

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung