VfB-Kapitän Delpierre wieder zurück

SID
Donnerstag, 11.02.2010 | 16:37 Uhr
Matthieu Delpierre kommt in der laufenden Saison auf 15 Bundesliga-Einsätze für den VfB
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Do26.07.
Topspiele pur: FCB - Juve, BVB - Benfica & City - Reds
Club Friendlies
Live
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
CSL
Beijing Guoan -
Hebei CFFC
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Allsvenskan
Hammarby -
Trelleborg
Championship
Leeds -
Stoke

Nach langer Verletzungspause kehrt Matthieu Delpierre zurück in die Reihen des VfB. Im Samstags-Spiel gegen den favorisierten HSV wird der Innenverteidiger wohl auflaufen.

Bundesligist VfB Stuttgart kann im Ligaspiel gegen den Hamburger SV am Samstag wieder auf Innenverteidiger Matthieu Delpierre zurückgreifen. "Er ist fit und wird Georg Niedermeier wohl verdrängen", sagte VfB-Trainer Christian Gross zur Rückkehr des lange Zeit verletzten Franzosen.

Keine Kritik an Niedermeier

Gross wollte den Wechsel aber nicht als Kritik an Niedermeier verstanden wissen, der beim VfB am Donnerstag einen Vertrag bis zum Sommer 2014 unterschrieben hatte. "Georg hat zuletzt sehr gut gespielt", sagte der Schweizer, "aber von der Präsenz und der Erfahrung her ist Matthieu sehr wichtig für uns."

Der Einsatz von Stürmer Julian Schieber ist dagegen aufgrund einer entzündeten Wunde am Knöchel fraglich. Unklar ist auch, ob die Partie für Cacau nach seinen Adduktoren-Problemen noch zu früh kommt. Die Entscheidung über einen Einsatz des Brasilianers soll erst kurzfristig fallen.

Fünf Siege in Folge

Trotz fünf Siegen in Folge stapeln die Stuttgarter vor dem Duell mit dem Tabellenvierten weiter tief. "Für mich ist der HSV haushoher Favorit", sagte Gross. Er betonte zudem, dass es für Stuttgart weiter nur um den Klassenerhalt gehe: "Ich wurde verpflichtet, damit der VfB nicht absteigt. Solange das nicht sicher erreicht ist, werden Sie von mir keine anderen Zielvorgaben hören."

Der Abstand zum Tabellenkeller ist mit elf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz mittlerweile allerdings recht komfortabel. Deshalb konnte Gross auch nicht ganz verbergen, dass er mit dem VfB künftig höhere Ziele als den Verbleib in der Bundesliga verfolgt.

"Wir sind noch längst nicht da angekommen, wo wir hinwollen, deshalb tut so ein Spiel meiner Mannschaft gut", sagte der 55-Jährige. Die Partie gegen die Hamburger sei "ein Gradmesser für uns".

Alle Daten & Fakten zum VfB Stuttgart

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung