"Amerell-Affäre"

Zwanziger lobt Kempters Offenheit

SID
Sonntag, 28.02.2010 | 11:25 Uhr
Kempter soll offenbar bereits im März wieder in der 2. Liga zum Einsatz kommen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

DFB-Präsident Theo Zwanziger hat Schiedsrichter Michael Kempter für dessen Offenheit im "Fall Amerell" gelobt: "Es ist der richtige Weg, diese Schweigekartelle zu beseitigen"

DFB-Präsident Theo Zwanziger hat im "Fall Amerell" Schiedsrichter Michael Kempter den Rücken gestärkt und den Schritt des 27-Jährigen in die Öffentlichkeit begrüßt. Kempter hatte in der vergangenen Woche Manfred Amerell in verschiedenen Medien mit intimsten Details schwer belastet. "Es ist doch der einzig richtige Weg, diese Schweigekartelle zu beseitigen und damit für mehr Transparenz zu sorgen. Einer muss doch damit anfangen", erklärte Zwanziger in der "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung".

Nach Wunsch von Zwanziger soll Kempter, der dem ehemaligen DFB-Schiedsrichtersprecher Amerell sexuelle Belästigung vorwirft, "so schnell wie möglich" wieder pfeifen. Kempter müsse aber auch "physisch und psychisch in der Lage sein, seine Aufgaben zu erledigen."

Einsatz in der 2. Liga?

Offenbar ist sogar ein Einsatz des Sauldorfers am kommenden Wochenende in der 2. Liga geplant. Zwanziger ist sich allerdings der Brisanz der Kempter-Rückkehr bewusst. "Neben den rein sportlichen Dingen gibt es nun auch eine gesellschaftliche Ebene zu berücksichtigen - also die Reaktion in den Stadien. Wir müssen das gemeinsam besprechen", meinte Zwanziger.

Zudem nahm der DFB-Boss Schiedsrichter-Obmann Volker Roth in Schutz, der die gravierenden Vorwürfe von Kempter erst verspätet an Zwanziger weitergegeben hatte. "Diese Affäre kann ich auf den ersten Blick nicht Volker Roth zuschreiben", erklärte Zwanziger. Der 64-Jährige wollte aber nicht verhehlen, dass Roths zögerliches Handeln ein offenkundiger Fehler gewesen sei.

Ansätze, "die auf strafbare Handlungen hindeuten"

Roths Entlassung war trotzdem nie ein Thema. Dass dies vor allen Dingen an den zurückliegenden Verdiensten des 68-Jährigen liegt, sagte Zwanziger ganz offen: "Die Abwägung zwischen diesen Vorwürfen und seinen großen Verdiensten fällt für ihn positiv aus. Deshalb gibt es keinen Anlass, ihn vor seinem seit langem angekündigten Ausscheiden im Oktober abzusetzen", betonte Zwanziger.

Da es bei Amerell laut Zwanziger Ansätze gebe, "die auf strafbare Handlungen hindeuten", hat der DFB bei einem Strafrechtler ein Gutachten in Auftrag gegeben, das in den nächsten Tagen fertig sein soll.

Am Donnerstag wird es vor dem Landgericht München I zu einer Verhandlung zwischen Amerell und dem DFB kommen.

Amerell und sein Anwalt Jürgen Langer wollen in einem Zivilverfahren gegen den Verband eine einstweilige Verfügung erreichen, wonach der DFB nicht mehr von "sexueller Belästigung und Übergriffen" in Bezug auf Amerell sprechen darf.

Kempter plant Comeback im März

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung