Labbadia lässt van Nistelrooy alle Zeit der Welt

SID
Mittwoch, 03.02.2010 | 12:08 Uhr
Ruud van Nistelrooy spielte von 2006 bis 2010 bei Real Madrid
© sid
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Das Debüt von Ruud van Nistelrooy im Trikot des Hamburger SV muss nicht unbedingt am Samstag in Köln stattfinden. Der Stürmerstar soll in Ruhe fit werden.

Trotz seiner ersten Trainingseinheit mit der Mannschaft des Bundesligisten Hamburger SV ist das Debüt von Stürmerstar Ruud van Nistelrooy im Punktspiel am kommenden Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) beim 1. FC Köln weiter fraglich.

"Wir werden uns von niemandem unter Zeitdruck setzen lassen. Ruud befindet sich noch im Aufbau und ist erst bei 60 Prozent. Ob er im Kader stehen wird, entscheiden wir Ende der Woche", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia.

Wadenverletzung braucht Zeit

Nach Einschätzung des Coaches benötigt van Nistelrooy "noch ein paar Wochen", um seine vollständige Fitness zu erlangen: "Das Risiko, ihn zu früh zu bringen, wollen wir nicht eingehen."

Nach einer Wadenverletzung war der Angreifer erst am Dienstag ins Teamtraining der Hamburger eingestiegen. Zuvor hatte van Nistelrooy aufgrund einer Knieoperation monatelang pausieren müssen und war in der laufenden Saison bei Real kaum zum Zuge gekommen.

"Wenn man ein Jahr lang nicht gespielt hat, ist es etwas anderes, als wenn ein Spieler mal ein paar Wochen ausgefallen ist", sagte Labbadia.

Van Nistelrooy zum ersten Mal am Ball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung