Bundesliga

Labbadia lässt van Nistelrooy alle Zeit der Welt

SID
Mittwoch, 03.02.2010 | 12:08 Uhr
Ruud van Nistelrooy spielte von 2006 bis 2010 bei Real Madrid
© sid
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Faroe Islands -
Andorra
WC Qualification Europe
Greece -
Belgium

Das Debüt von Ruud van Nistelrooy im Trikot des Hamburger SV muss nicht unbedingt am Samstag in Köln stattfinden. Der Stürmerstar soll in Ruhe fit werden.

Trotz seiner ersten Trainingseinheit mit der Mannschaft des Bundesligisten Hamburger SV ist das Debüt von Stürmerstar Ruud van Nistelrooy im Punktspiel am kommenden Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) beim 1. FC Köln weiter fraglich.

"Wir werden uns von niemandem unter Zeitdruck setzen lassen. Ruud befindet sich noch im Aufbau und ist erst bei 60 Prozent. Ob er im Kader stehen wird, entscheiden wir Ende der Woche", sagte HSV-Trainer Bruno Labbadia.

Wadenverletzung braucht Zeit

Nach Einschätzung des Coaches benötigt van Nistelrooy "noch ein paar Wochen", um seine vollständige Fitness zu erlangen: "Das Risiko, ihn zu früh zu bringen, wollen wir nicht eingehen."

Nach einer Wadenverletzung war der Angreifer erst am Dienstag ins Teamtraining der Hamburger eingestiegen. Zuvor hatte van Nistelrooy aufgrund einer Knieoperation monatelang pausieren müssen und war in der laufenden Saison bei Real kaum zum Zuge gekommen.

"Wenn man ein Jahr lang nicht gespielt hat, ist es etwas anderes, als wenn ein Spieler mal ein paar Wochen ausgefallen ist", sagte Labbadia.

Van Nistelrooy zum ersten Mal am Ball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung