Fussball

Dortmunder Langzeitverletzte kehren zurück

SID
Roman Weidenfeller löst Stellvertreter Marc Ziegler wieder ab und kehrt ins Dortmunder Tor zurück
© Getty

Pünktlich zum Auswärtsspiel gegen Bayern München kehren die verletzten Spieler Sven Bender, Jakub Blasczykowski und Torwart Roman Weidenfeller zurück in die Reihen des BVB.

Beim Bundesligisten Borussia Dortmund lichtet sich rechtzeitig vor dem "Klassiker" am Samstag bei Bayern München das Lazarett. Trainer Jürgen Klopp kann höchstwahrscheinlich wieder auf den genesenen Torhüter Roman Weidenfeller (Risswunde am Knie), Sven Bender (Kapselreizung im Knie) und Jakub Blasczykowski (Adduktoren-Zerrung) zurückgreifen. Alle drei BVB-Profis abslovierten das volle Trainingsprogramm ohne Beschwerden.

Ebenfalls mit der Mannschaft unter voller Belastung trainiert seit Mittwoch Nationalspieler Sebastian Kehl, der in der laufenden Saison wegen diverser Blessuren noch kein Spiel für den BVB bestreiten konnte.

"Es gibt erste positive Zeichen seit Monaten. Aber es wird noch einen langen Zeitraum benötigen, bis wir darüber sprechen, dass er wieder spielen kann", erklärte BVB-Coach Klopp.

Hermann Gerland adelt Mats Hummels

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung