Sonntag, 28.02.2010

Martin Demichelis im Porträt

Der Missverstandene

Verteidiger Martin Demichelis konnte beim FC Bayern München zuletzt nicht immer überzeugen. Auch nach sieben Jahren beim FCB fehlt es dem Argentinier an Konstanz - und an Zuspruch. Dabei wäre eine zweite verpasste WM für ihn eine persönliche Katastrophe. Mit dem Heimspiel gegen den HSV und dem Länderspiel am Mittwoch gegen Deutschland stehen für ihn zwei ganz wichtige Spiele an.

Martin Demichelis absolvierte seit 2003 161 Bundesliga-Spiele (12 Tore) für den FC Bayern München
© Imago
Martin Demichelis absolvierte seit 2003 161 Bundesliga-Spiele (12 Tore) für den FC Bayern München

Martin Demichelis kann mit Fug und Recht behaupten, schon auf jeder Position im Fußball eingesetzt worden zu sein. Sogar im Tor war er während seiner Zeit bei River Plate Buenos Aires mal zu bewundern, als Aushilfskeeper während des Spiels. Jan Koller und Michael Tarnat lassen grüßen.

Auch seine Bayern-Karriere war jahrelang vom Schicksal geprägt, auf den Positionen hin und her geschoben zu werden. Erst seit gut drei Jahren kommt Demichelis beim FC Bayern regelmäßig in der Innenverteidigung zum Einsatz. Eine Zeit mit Höhen und Tiefen - in der Saison 2007/2008 galt er auf dieser Position als Bester der Bundesliga, Anfang 2009 zählte er sich sogar selbst "zu den besten Innenverteidigern der Welt". Davor und danach stand er aber immer wieder in der Kritik.

"Er ist weit von seiner Bestform entfernt"

So wie dieser Tage, in denen Demichelis auf dem Platz eher durch fahrige Abspielfehler und unglückliche Klärungsversuche als durch gutes Stellungsspiel und kompromisslose Tacklings auffällt. Das brachte ihm unlängst sogar einen Rüffel des Kaisers ein.

"Er ist ein bisschen abwesend. Ich kenne die Beweggründe nicht. Vielleicht hat er irgendwelche Probleme. Er ist sicherlich nicht der Stabilste."

Franz Beckenbauer über Martin Demichelis

"Er ist weit von seiner Bestform entfernt", sagte Franz Beckenbauer am letzten Wochenende: "Er ist ein bisschen abwesend. Ich kenne die Beweggründe nicht. Vielleicht hat er irgendwelche Probleme. Er ist sicherlich nicht der Stabilste."

Ein hartes Urteil über einen Spieler, der nach Bastian Schweinsteiger die längste Dienstzeit an der Säbener Straße aufzuweisen hat und als der einzige Transfer des FCB gilt, der den Sprung aus Südamerika erfolgreich geschafft hat. Auf der anderen Seite ist es eine Aussage, die zeigt: Auch nach sieben Jahren bei den Bayern hat der 29-Jährige keine echte Lobby. Denn seine Zeit in München ist geprägt von Missverständnissen.

Großes Tief nach der WM

Als er 2003 an die Säbener Straße kam, galt er als talentierter defensiver Mittelfeldspieler, der sich mit dem Namen eines ganz Großen schmückte: "Beckenbauer" nannten sie ihn in Argentinien, wegen seiner Spielübersicht und seiner eleganten Art, den Ball zu spielen.

Dabei sah sich Demichelis immer schon als Innenverteidiger. Doch es dauerte, bis er seine Trainer davon überzeugen konnte. Felix Magath stellte ihn sogar einmal als Aushilfsstürmer auf. Meistens sicherte er jedoch das defensive Mittelfeld ab. Seine Rückennummer, die "Sechs", zeugt heute noch von dem Missverständnis, das ihn die WM 2006 kostete.

Ein Stachel, der heute noch tief sitzt. "Nach der WM brauchte ich acht Monate, um mich von diesem emotionalen Tief zu erholen", bekannte Demichelis mit ein wenig Abstand und sprach sogar von depressionsähnlichen Zuständen, die ihn ab dem WM-Sommer begleiteten. Für die Nationalmannschaft war er nicht nominiert worden, weil ihm die Spielpraxis als Innenverteidiger fehlte.

Bundesliga, 24. Spieltag: Die besten Bilder
Bayern - Hamburg 1:0: Vor dem Topspiel in der Allianz-Arena sorgten die Fans für beste Stimmung im Stadion
© Getty
1/39
Bayern - Hamburg 1:0: Vor dem Topspiel in der Allianz-Arena sorgten die Fans für beste Stimmung im Stadion
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim.html
Auf der linken Abwehrseite traf Jerome Boateng wie im Hinspiel auf Arjen Robben. Und wieder machte der Hamburger defensiv einen guten Job
© Getty
2/39
Auf der linken Abwehrseite traf Jerome Boateng wie im Hinspiel auf Arjen Robben. Und wieder machte der Hamburger defensiv einen guten Job
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=2.html
Auf dem anderen Flügel nahm Guy Demel Franck Ribery weitgehend aus dem Spiel. Wenn nötig, schreckte er auch vor unfairen Aktionen nicht zurück
© Getty
3/39
Auf dem anderen Flügel nahm Guy Demel Franck Ribery weitgehend aus dem Spiel. Wenn nötig, schreckte er auch vor unfairen Aktionen nicht zurück
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=3.html
Die größten Schmerzen aber hatte Frank Rost zu überstehen. Nach einem Zusammenprall mit Bastian Schweinsteiger musste der HSV-Keeper ausgewechselt werden
© Getty
4/39
Die größten Schmerzen aber hatte Frank Rost zu überstehen. Nach einem Zusammenprall mit Bastian Schweinsteiger musste der HSV-Keeper ausgewechselt werden
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=4.html
In der zweiten Hälfte konnten beide Teams das hohe Niveau der Anfangsphase nicht bestätigen. Da dominierten Kampf, Krampf und viele Fehlpässe
© Getty
5/39
In der zweiten Hälfte konnten beide Teams das hohe Niveau der Anfangsphase nicht bestätigen. Da dominierten Kampf, Krampf und viele Fehlpässe
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=5.html
Dennoch gab es einen Lichtblick: Ribery konnte sich ein einziges Mal frei spielen und erzielte in der 78. Minute das spielentscheidende Tor
© Getty
6/39
Dennoch gab es einen Lichtblick: Ribery konnte sich ein einziges Mal frei spielen und erzielte in der 78. Minute das spielentscheidende Tor
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=6.html
Hannover - Wolfsburg 0:1: Nach acht Niederlagen in Folge hatte sich 96 viel vorgenommen und ließ Taten folgen. Hannover zog in der ersten Hälfte ein echtes Powerplay auf
© Getty
7/39
Hannover - Wolfsburg 0:1: Nach acht Niederlagen in Folge hatte sich 96 viel vorgenommen und ließ Taten folgen. Hannover zog in der ersten Hälfte ein echtes Powerplay auf
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=7.html
Nur selten kamen Zvjezdan Misimovic und Co. zu so guten Möglichkeiten wie in dieser Szene
© Getty
8/39
Nur selten kamen Zvjezdan Misimovic und Co. zu so guten Möglichkeiten wie in dieser Szene
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=8.html
Auch im zweiten Abschnitt überließen die Wölfe den Hausherren weitgehend das Spielfeld. Hannover rannte an, vergab aber auch gute Chancen kläglich
© Getty
9/39
Auch im zweiten Abschnitt überließen die Wölfe den Hausherren weitgehend das Spielfeld. Hannover rannte an, vergab aber auch gute Chancen kläglich
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=9.html
Anders Wolfsburg: Nach einer Flanke spielte Grafite mit einer herrlichen Kopfball- verlängerung Misimovic frei. Der brauchte aus wenigen Metern nur noch einzuschieben
© Getty
10/39
Anders Wolfsburg: Nach einer Flanke spielte Grafite mit einer herrlichen Kopfball- verlängerung Misimovic frei. Der brauchte aus wenigen Metern nur noch einzuschieben
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=10.html
Leverkusen - Köln 0:0: Der Samstag war der Tag der bengalischen Feuer. Unter anderem beim Rheinderby brannte die Tribüne. Das Spiel dagegen war nur in Ansätzen so heiß
© Getty
11/39
Leverkusen - Köln 0:0: Der Samstag war der Tag der bengalischen Feuer. Unter anderem beim Rheinderby brannte die Tribüne. Das Spiel dagegen war nur in Ansätzen so heiß
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=11.html
Leverkusen rannte an, die Gäste mauerten und warteten auf Konter. Mit Erfolg: Die größte Chance der ersten Hälfte hatte Sebastian Freis
© Getty
12/39
Leverkusen rannte an, die Gäste mauerten und warteten auf Konter. Mit Erfolg: Die größte Chance der ersten Hälfte hatte Sebastian Freis
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=12.html
Anonsten gab es jede Menge Kampf und Krampf, so wie hier zwischen Gonzalo Castro (l.) und Christopher Schorch
© Getty
13/39
Anonsten gab es jede Menge Kampf und Krampf, so wie hier zwischen Gonzalo Castro (l.) und Christopher Schorch
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=13.html
In einer weitgehend faden zweiten Hälfte war das Aneinandergeraten von Milivoje Novakovic und Arturo Vidal der größte Aufreger
© Getty
14/39
In einer weitgehend faden zweiten Hälfte war das Aneinandergeraten von Milivoje Novakovic und Arturo Vidal der größte Aufreger
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=14.html
Mainz - Bremen 1:2: In Mainz ging es gleich rund. Nach wenigen Minuten revanchierte sich Florian Heller für ein Foul mit einem Tritt gegen Aaron Hunt - und sah dafür Rot
© Getty
15/39
Mainz - Bremen 1:2: In Mainz ging es gleich rund. Nach wenigen Minuten revanchierte sich Florian Heller für ein Foul mit einem Tritt gegen Aaron Hunt - und sah dafür Rot
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=15.html
Obwohl sich Bremen mit der Überzahlsituation schwer tat, gelang Tim Borowski der Führungstreffer, dessen verunglückte Hereingabe im Winkel einschlug
© Getty
16/39
Obwohl sich Bremen mit der Überzahlsituation schwer tat, gelang Tim Borowski der Führungstreffer, dessen verunglückte Hereingabe im Winkel einschlug
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=16.html
Doch Mainz gab nicht auf: Unmittelbar vor der Pause gelang dem Aufsteiger nach schöner Einzelleistung von Aristide Bance der Ausgleich. Auch hier sah der Keeper nicht gut aus
© Getty
17/39
Doch Mainz gab nicht auf: Unmittelbar vor der Pause gelang dem Aufsteiger nach schöner Einzelleistung von Aristide Bance der Ausgleich. Auch hier sah der Keeper nicht gut aus
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=17.html
Unmittelbar nach der Pause setzte Werder dann aber den Todesstoß. Sebastian Prödl zog aus halbrechter Position ab, und die Kugel schlug unhaltbar im linken Winkel ein
© Getty
18/39
Unmittelbar nach der Pause setzte Werder dann aber den Todesstoß. Sebastian Prödl zog aus halbrechter Position ab, und die Kugel schlug unhaltbar im linken Winkel ein
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=18.html
Bochum - Nürnberg 0:0: Im Ruhrgebiet sorgten die Fans des Clubs für mächtig Alarm. Ihr Team hatte gute Chancen, konnte Bochums Keeper Heerwagen aber nicht überwinden
© Getty
19/39
Bochum - Nürnberg 0:0: Im Ruhrgebiet sorgten die Fans des Clubs für mächtig Alarm. Ihr Team hatte gute Chancen, konnte Bochums Keeper Heerwagen aber nicht überwinden
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=19.html
VfL-Stürmer Stanislav Sestak hatte einen schweren Stand. Kaum einmal konnte er sich aus der Umklammerung der Club-Abwehr befreien
© Getty
20/39
VfL-Stürmer Stanislav Sestak hatte einen schweren Stand. Kaum einmal konnte er sich aus der Umklammerung der Club-Abwehr befreien
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=20.html
Für den negativen Höhepunkt des Spiels sorgte aber Albert Bunjaku. Der Neunational- spieler der Schweiz schlug unbedacht den Ball weg und sah kurz vor Schluss Gelb-Rot
© Getty
21/39
Für den negativen Höhepunkt des Spiels sorgte aber Albert Bunjaku. Der Neunational- spieler der Schweiz schlug unbedacht den Ball weg und sah kurz vor Schluss Gelb-Rot
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=21.html
Stuttgart - Frankfurt 2:1: Heiß her ging es auch in Stuttgart. Kein Wunder, die Gäste-Fans sind für ihre "Leidenschaft" berüchtigt
© Getty
22/39
Stuttgart - Frankfurt 2:1: Heiß her ging es auch in Stuttgart. Kein Wunder, die Gäste-Fans sind für ihre "Leidenschaft" berüchtigt
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=22.html
Alexander Meier erspielte sich gute Möglichkeiten, aber für das erste Tor sorgte Benjamin Köhler. Khediras Ballverlust schnappte sich Caio, der spielte quer und Köhler schob ein
© Getty
23/39
Alexander Meier erspielte sich gute Möglichkeiten, aber für das erste Tor sorgte Benjamin Köhler. Khediras Ballverlust schnappte sich Caio, der spielte quer und Köhler schob ein
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=23.html
Danach schlug die Stunde von Cacau: Der VfB-Stürmer bestätigte noch vor der Pause mit zwei sehenswerten Toren seine derzeit starke Form
© Getty
24/39
Danach schlug die Stunde von Cacau: Der VfB-Stürmer bestätigte noch vor der Pause mit zwei sehenswerten Toren seine derzeit starke Form
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=24.html
Hertha - Hoffenheim 0:2: Die Fans der Alten Dame unterstützten ihr Team anfangs noch bedingungslos. Doch einmal mehr lief alles gegen Berlin
© Getty
25/39
Hertha - Hoffenheim 0:2: Die Fans der Alten Dame unterstützten ihr Team anfangs noch bedingungslos. Doch einmal mehr lief alles gegen Berlin
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=25.html
Raffael und die Offensivabteilung waren zwar bemüht, das Spiel in des Gegners Hälfte zu verlagern
© Getty
26/39
Raffael und die Offensivabteilung waren zwar bemüht, das Spiel in des Gegners Hälfte zu verlagern
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=26.html
Aber das Tor machte 1899: Demba Ba tunnelte zunächst Herthas Kapitän Arne Friedrich und schob die Kugel dann überlegt an Jaroslav Drobny vorbei
© Getty
27/39
Aber das Tor machte 1899: Demba Ba tunnelte zunächst Herthas Kapitän Arne Friedrich und schob die Kugel dann überlegt an Jaroslav Drobny vorbei
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=27.html
Und als Vedad Ibisevic kurz vor Schluss auch noch den zweiten Treffer markierte war klar, dass es mit dem Nichtabstieg der Hertha immer schwerer wird
© Getty
28/39
Und als Vedad Ibisevic kurz vor Schluss auch noch den zweiten Treffer markierte war klar, dass es mit dem Nichtabstieg der Hertha immer schwerer wird
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=28.html
Gladbach - Freiburg 1:1: So friedlich, wie es die beiden Trainer hier vormachen, ging es auf dem Rasen nur selten zu
© Getty
29/39
Gladbach - Freiburg 1:1: So friedlich, wie es die beiden Trainer hier vormachen, ging es auf dem Rasen nur selten zu
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=29.html
Angeführt von Juan Arango (gegen Cedric Makiadi) diktierte die Borussia das Geschehen, traf das Tor zunächst aber nicht
© Getty
30/39
Angeführt von Juan Arango (gegen Cedric Makiadi) diktierte die Borussia das Geschehen, traf das Tor zunächst aber nicht
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=30.html
In der Defensive machte Dante einen guten Job gegen Freiburgs Sturmreihe, stand in einer Szene aber doch falsch, als Papiss Cisse überraschend einköpfte
© Getty
31/39
In der Defensive machte Dante einen guten Job gegen Freiburgs Sturmreihe, stand in einer Szene aber doch falsch, als Papiss Cisse überraschend einköpfte
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=31.html
Aber Gladbach hat ja immer noch Roel Brouwers. Der Abwehrmann erzeilte nach Arango-Flanke seinen sechsten Treffer und sicherte seinem Team ein hochverdientes Remis
© Getty
32/39
Aber Gladbach hat ja immer noch Roel Brouwers. Der Abwehrmann erzeilte nach Arango-Flanke seinen sechsten Treffer und sicherte seinem Team ein hochverdientes Remis
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=32.html
Schalke - Dortmund 2:1: In der ersten Hälfte des 135. Revierderbys gab es ein Abtasten auf unerwartet schwachem Niveau
© Getty
33/39
Schalke - Dortmund 2:1: In der ersten Hälfte des 135. Revierderbys gab es ein Abtasten auf unerwartet schwachem Niveau
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=33.html
Schalke-Trainer Felix Magath hatte überraschend Edu aufgeboten. Der jedoch hatte gegen Neven Subotic einen schweren Stand
© Getty
34/39
Schalke-Trainer Felix Magath hatte überraschend Edu aufgeboten. Der jedoch hatte gegen Neven Subotic einen schweren Stand
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=34.html
Die größte Chance der ersten Halbzeit hatte Jefferson Farfan, der Dortmunds Keeper Roman Weidenfeller um ein Haar getunnelt hätte
© Getty
35/39
Die größte Chance der ersten Halbzeit hatte Jefferson Farfan, der Dortmunds Keeper Roman Weidenfeller um ein Haar getunnelt hätte
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=35.html
Halbzeit zwei begann mit einem Paukenschlag: Ein Foul von Ivan Rakitic an Nelson Valdez nutzte Nuri Sahin, der per Elfmeter zur Führung für den BVB traf
© Getty
36/39
Halbzeit zwei begann mit einem Paukenschlag: Ein Foul von Ivan Rakitic an Nelson Valdez nutzte Nuri Sahin, der per Elfmeter zur Führung für den BVB traf
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=36.html
Magath tobte, konnte sich zwanzig Minuten später aber über den Ausgleich freuen
© Getty
37/39
Magath tobte, konnte sich zwanzig Minuten später aber über den Ausgleich freuen
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=37.html
Mit einem schönen Kopfballtreffer brachte Benedikt Höwedes (nicht im Bild) seine Schalker zurück ins Spiel
© Getty
38/39
Mit einem schönen Kopfballtreffer brachte Benedikt Höwedes (nicht im Bild) seine Schalker zurück ins Spiel
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=38.html
In der 83. Minute markierte Rakitic dann sogar das 2:1. Ausgerechnet der Kroate stellte mit einem herrlichen Weitschuss Schalkes Sieg sicher
© Getty
39/39
In der 83. Minute markierte Rakitic dann sogar das 2:1. Ausgerechnet der Kroate stellte mit einem herrlichen Weitschuss Schalkes Sieg sicher
/de/sport/diashows/1002/fussball/bundesliga/spieltag-24/beste-bilder-24-spieltag-bayern-muenchen-schalke-04-borussia-dortmund-werder-bremen-hamburger-sv-1899-hoffenheim,seite=39.html
 

Für ihn stand seit diesem Zeitpunkt fest: So etwas passiert mir nie wieder. Er wusste, dass er seinen Standpunkt ("Ich bin ein Abwehrspieler, ein Abwehrspieler spielt in der Abwehr, nicht im Mittelfeld") fortan vehementer verteidigen muss, wenn er in der Albiceleste eine Rolle spielen will.

Die Sache mit Hitzfeld...

Es dauerte fast fünf Jahre, bis sich das Mittelfeld-Missverständnis bei Bayern endgültig aufklärte. Erst seit zwei Jahren ist er als Innenverteidiger auch unumstritten. "Ich habe mein Ziel erreicht. Das zählt. Ich habe mich immer motiviert, auch wenn hier in München alle bis hoch zum Vorstand fanden, der Micho ist ein Mittelfeldspieler", sagte er vor einem Jahr. "Gut, dass ich in München geblieben bin."

Im März 2008 musste er allerdings noch mal schlucken. Ottmar Hitzfeld wollte ihn für das Auswärtsspiel in Cottbus im Mittelfeld aufbieten, Demichelis weigerte sich vehement. Was wie eine übertriebene Trotzreaktion eines Jungen wirkte, war für Demichelis die Verteidigung seines Status. Der Argentinier wurde anschließend für ein Spiel suspendiert.

"Das war meine traumatischste Erfahrung beim FC Bayern", erklärte Demichelis später. "Ich bin nie ein Problemfall gewesen, ich hatte nie einen Konflikt mit einem Trainer oder einem Mitspieler. Dass mir dieses Image verpasst wurde, ärgert mich heute noch."

"Es fehlt nicht mehr viel, Maradona zu überzeugen"

Die letzte Eruption des Monte Demichelis gab es im vergangenen Herbst. Nach einer Knöchelverletzung wurde der 29-Jährige einige Spiele von Louis van Gaal nicht berücksichtigt. Demichelis schäumte: "Ich bin nicht der einzige, der lange ausfiel. Aber ich muss um meinen Platz kämpfen. Das kann ich nicht verstehen. Es macht mich wütend und sauer!"

Seitdem hat sich die Lage etwas beruhigt. Demichelis spielte fortan - wusste zuletzt aber nicht gerade durch Leistung zu überzeugen. Nun steht wieder eine WM vor der Tür, am Mittwoch gastiert zudem Argentiniens Nationalmannschaft in München. Demichelis ist dabei und fungiert für den Tross um Diego Maradona als Fremdenführer.

"Manchmal ist es auch schwer für mich. Nach dem Spiel, nach dem Training, nach der Reise. Hier hat jeder nach dem Training sein eigenes Leben. Ich vermisse hier viel."

Martin Demichelis

"Das Länderspiel ist eine große Gelegenheit, meine Rolle für die Nationalmannschaft noch mal zu unterstreichen und mich gegen die deutsche Mannschaft zu beweisen", sagt Demichelis. "Es fehlt nicht mehr viel, Maradona zu überzeugen, dass ich der Richtige bin."

Der letzte Südamerikaner

Dementsprechend motiviert wird er die Aufgabe angehen und auch das Spiel des FC Bayern gegen den Hamburger SV am Sonntag. Weil Maradona im Stadion ist? "Ich hoffe, dass er da ist", sagt Demichelis. "Ich habe mir meinen Platz schließlich mit meinen Leistungen im Verein verdient. Das wäre nicht möglich gewesen, wenn ich nicht bei Bayern auf gutem Niveau gespielt hätte."

Dennoch: Beim FC Bayern angekommen ist Demichelis nie so richtig. Er trägt das Trikot des Rekordmeisters mit Stolz, wie er immer wieder betont, und doch lässt sich die Distanz zwischen Argentinien und Deutschland nicht leugnen. Seit dieser Saison ist er zudem der letzte Südamerikaner im Kader. Demichelis fühlt sich zeitweilig isoliert, hat in der Mannschaft kaum Ansprechpartner.

"Auf dem Platz fühle ich mich wohl und bin auch sehr zufrieden. Aber manchmal ist es auch schwer für mich. Nach dem Spiel, nach dem Training, nach der Reise. Hier hat jeder nach dem Training sein eigenes Leben. Ich vermisse hier viel", sagte Demichelis am Freitag offen. Eine schwierige Phase für Demichelis, der mittlerweile Freundin Evangelina und Söhnchen Martin junior (neun Monate alt) permanent nach München geholt hat.

Evangelina allein zu Haus

Schon im Januar hatte er in einem "Kicker"-Interview betont, dass seine junge Familie in München nicht gut zurecht käme: "Ich war in den letzten Monaten mit der Nationalelf in Madrid und Barcelona, da fühlst du dich gleich ganz anders. Ich spreche darüber oft mit meiner Frau, sie ist den ganzen Tag mit unserem Sohn zu Hause. In Spanien wäre es für sie anders, da verstünde sie die Sprache."

Solange er bei Bayern spielt, ist alles in Ordnung. Dann ist er auch bei der WM dabei. Sein Vertrag läuft noch bis 2012.

Aber wird er ihn erfüllen? "Wenn ich nicht wichtig bin für die Mannschaft, gehe ich lieber zurück nach Hause", sagt Demichelis. Um wichtig zu sein, muss er aber seine Leistung stabilisieren. Nicht, dass es sonst wieder zu Missverständnissen kommt.

Demichelis vermisst Südamerika-Fraktion

Florian Bogner

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.