Bundesliga

Hitzlsperger litt unter Babbels Rotationsprinzip

SID
Mittwoch, 06.01.2010 | 12:11 Uhr
Thomas Hitzlsperger bestritt in der Hinrunde nur elf Bundesligaspiele für en VfB Stuttgart
© Getty
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Super Liga
Borac -
Roter Stern
Serie A
Benevento -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Atletico Madrid
Primera División
Leganes -
Girona
League Cup
Arsenal -
Doncaster
League Cup
Chelsea -
Nottingham
Serie A
Atalanta -
Crotone
Serie A
Cagliari -
Sassuolo
Serie A
Genua -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Sampdoria
Serie A
Juventus -
Florenz
Serie A
Lazio -
Neapel
Serie A
AC Mailand -
SPAL
Serie A
Udinese -
FC Turin
League Cup
Man United -
Burton
Primera División
La Coruna -
Alaves
League Cup
West Bromwich -
Man City
Primera División
Sevilla -
Las Palmas
Primera División
Real Madrid -
Real Betis
Copa Sudamericana
Flamengo -
Chapecoense
Copa Libertadores
Santos -
Barcelona SC
Copa Libertadores
Gremio -
Botafogo
Primera División
Villarreal -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheff Wed -
Sheff Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk -
Lokomotiva
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Nach der Entlassung von Trainer Markus Babbel beim VfB Stuttgart hat Thomas Hitzlsperger verbal nachgetreten. Der Nationalspieler kritisierte das Rotationsprinzip des 37-Jährigen.

Nationalspieler Thomas Hitzlsperger vom Bundesligisten VfB Stuttgart hat sich kritisch mit Ex-Coach Markus Babbel auseinandergesetzt. Dieser hatte den 27-Jährigen als Kapitän der Schwaben abgesetzt.

"Der Trainer hat immer gesagt, dass ich ein guter Kapitän sei. Plötzlich war ich es nicht mehr. Logisch, dass man sich da auch ein Stück weit als Opfer der Gesamtsituation sieht. Markus sagte, er wolle so Druck von mir nehmen. Ich habe ihm erklärt, dass dies aus meiner Sicht der falsche Schritt ist. Er wollte aber ein Zeichen setzen", sagte Hitzlsperger im Interview mit "Sport Bild".

Der Mittelfeldakteur habe unter dem Rotationsprinzip von Babbel, der inzwischen durch Christian Gross beim VfB ersetzt wurde, gelitten: "Mehr Vertrauen wäre sicher wünschenswert gewesen. Teils wurden sieben Positionen zum Spiel davor verändert. Wir waren nicht eingespielt. Mir hat das nicht gut getan. Schon gar nicht als Kapitän. Da sollte eine enge Bindung zum Trainer da sein. Doch wenn man früh ausgetauscht wird, verunsichert das einen."

Hitzlsperger macht sich als Kapitän keinen Vorwurf

Der 27-Jährige machte allerdings auch keine Geheimnis daraus, dass seine Leistung nicht gestimmt habe. Er müsse sich vorwerfen, "dass ich nicht gut Fußball gespielt habe. Als Kapitän kann ich mir keinen Vorwurf machen", so Hitzlsperger, der auch Kritik am Verhalten der Mannschaft äußerte: "Wir haben nicht alle gleichzeitig an das Team gedacht. Es waren einige dabei, die ihre persönlichen Ziele vor die der Mannschaft gestellt haben. Ich habe es vor der Mannschaft oft angesprochen, dass Respekt voreinander ein ganz wichtiger Punkt ist."

Er wehrte sich außerdem gegen den Vorwurf, er mache sich zu viele Gedanken. "Die Wortwahl ist einfach negativ belegt. Das hat etwas von 'Der hat ein Kopf-Problem'. Und das entspricht einfach nicht der Wahrheit. Ich habe diese Diskussion wieder monatelang ertragen müssen. Aber jetzt habe ich mich daraus befreit", so Hitzlsperger.

Der schussgewaltige ehemalige England-Legionär lobt den neuen Chefcoach Gross. "Er fragt die Spieler viel, er sitzt nicht bis zum Trainingsstart abgeschottet alleine in der Kabine. Er will alles aus der Mannschaft wissen. Er zeigt sich permanent", sagte Hitzlsperger.

Alle News zum VfB Stuttgart in der Winterpause

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung