Stuttgarts Ulreich erleidet Gehirnerschütterung

SID
Sonntag, 17.01.2010 | 12:08 Uhr
Sven Ulreich spielt seit 2006 beim VfB Stuttgart
© Getty
Advertisement
NBA
Mo21.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Ligue 2
Live
Ajaccio -
Le Havre
Primera División
Live
FC Barcelona -
Real Sociedad
Serie A
Live
Lazio -
Inter Mailand
Serie A
Live
Sassuolo -
AS Rom
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Stuttgarts Sven Ulreich hat sich bei seinem Einsatz im Spiel gegen Wolfsburg eine Gehirnerschütterung zugezogen. Wie lange der zweite VfB-Torwart pausieren muss, ist noch unklar.

Stuttgarts Torhüter Sven Ulreich hat beim 3:1-Erfolg der Schwaben gegen den deutschen Meister VfL Wolfsburg eine Gehirnerschütterung erlitten. Der 21-Jährige konnte am Sonntagfrüh zwar schon wieder das Krankenhaus verlassen, benötigt aber in den nächsten Tagen noch Ruhe. Wann Ulreich wieder ins Mannschaftstraining zurückkehrt, ist noch offen.

Der Vertreter des gesperrten Jens Lehmann war kurz vor Schluss mit Wolfsburgs Stürmer Grafite zusammengeprallt, hatte aber bis zum Abpfiff weitergespielt.

"Wusste nicht mehr, wo er war"

Nach der Partie klagte er über Kopfschmerzen sowie Schwindel und wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert. "Er wusste nach dem Spiel nicht mehr, wo er war", berichtete VfB-Sportdirektor Horst Heldt.

Damit könnte der VfB am Freitag beim Bundesligaspiel in Freiburg ein Torwartproblem bekommen, da Lehmann noch ein Spiel gesperrt ist.

Dritter Keeper bei den Schwaben ist Alexander Stolz.

Stuttgart setzt Aufwärtstrend fort

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung