Wegen unsportlichem Verhalten

Eichkorn muss 3000 Euro Strafe zahlen

SID
Dienstag, 19.01.2010 | 14:51 Uhr
Seppo Eichkorn wechselte mit Felix Magath vom VfL Wolfsburg nach Gelsenkirchen
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Seppo Eichkorn, Assistent von Schalkes Trainer Felix Magath, muss wegen unsportlichen Verhaltens im Bundesligaspiel gegen Mönchengladbach eine Strafe in Höhe von 3000 Euro zahlen.

Wegen unsportlichen Verhaltens muss Assistenz-Trainer Seppo Eichkorn von Schalke 04 eine Geldstrafe von 3000 Euro bezahlen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Der Assistent von Felix Magath hatte sich während des Bundesligaspiels bei Borussia Mönchengladbach am 28. November 2009 unsportlich gegenüber dem Schiedsrichter-Gespann geäußert und war daraufhin aus dem Innenraum verwiesen worden. Eichkorn hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

Zum Steckbrief: Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung