Bundesliga

Rangnick fehlt aus persönlichen Gründen

SID
Sonntag, 03.01.2010 | 11:56 Uhr
Ralf Rangnick lässt sich zum Trainingsauftakt durch Co-Trainer Peter Zeidler vertreten
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Ralf Rangnick bangt um das Leben seines Vaters und kann das Training von 1899 Hoffenheim in den kommenden Tagen nicht leiten.

"Aufgrund einer lebensbedrohlichen Erkrankung meines Vaters sehe ich mich momentan nicht in der Lage, meiner Tätigkeit als Chefcoach zu 100 Prozent nachgehen zu können", sagte Rangnick, "sobald es die Situation zulässt, werde ich meine Aufgaben mit ganzer Kraft, Konzentration und Leidenschaft wieder aufnehmen."

Die erste Übungseinheit nach der kurzen Weihnachtspause am Sonntagmittag wurde von Co-Trainer Peter Zeidler übernommen, der Rangnick auch zu Wochenbeginn vertreten wird.

Rückkehr ungewiss

Wie lange der 51-Jährige fehlen wird, steht noch nicht fest.

Der Klub bat zudem um Verständnis, dass Rangnick in der Zwischenzeit keine Medienanfragen, Interviewwünsche oder ähnliche Anliegen beantworten und wahrnehmen möchte.

Nach Rücksprache mit der Hoffenheimer Geschäftsführung und deren Zustimmung hatte er sich am Wochenende dazu entschlossen, die Trainingsarbeit der kommenden Tage Zeidler zu übertragen.

In die Rückrunde startet der derzeitige Tabellensiebte der Bundesliga am 15. Januar mit dem Auswärtsspiel bei Bayern München.

Özcan-Wechsel zu Besiktas perfekt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung