Skibbe und Bruchhagen demonstrieren Eintracht

SID
Dienstag, 12.01.2010 | 15:43 Uhr
Michael Skibbe (l.) betonte, dass er sehr gerne mit Heribert Bruchhagen zusammenarbeite
© Getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Nachdem bereits über eine Entlassung Michael Skibbes nach dessen erneuter Kritik an der Vereinsführung von Eintracht Frankfurt spekuliert wurde, haben sich die Wogen nun geglättet.

Trainer Michael Skibbe und Vorstandsboss Heribert Bruchhagen von Bundesligist Eintracht Frankfurt sind nach den Irritationen der letzten Tage auf Schmusekurs gegangen.

In einem anderthalbstündigen Krisengespräch am Dienstag räumten beide Seiten im Rahmen einer Vorstandssitzung die Missverständnisse aus und kamen auf einen Konsens. "Der Vorstand teilt die Auffassung des Trainers zu 100 Prozent.

Es wird schwer, aufgrund unserer personellen Situation unser Saionziel von 46 Punkten zu erreichen", erklärte Bruchhagen, erteilte Skibbe aber doch noch einen Rüffel: "Künftig sollten solche kritischen Auseinandersetzungen im internen Kreis geführt werden."

"Arbeite gerne mit Bruchhagen"

Auch Skibbe ruderte nach seinen Verbalattacke vom Wochenende und indirekten Rücktrittsdrohungen zurück. "Ich wollte mit meiner Kritik nur verdeutlichen, dass es in der Rückrunde sehr schwer wird, unsere Ziele zu erreichen. Ich arbeite sehr gerne für Eintracht Frankfurt und mit Heribert Bruchhagen zusammen", sagte der Coach.

Skibbe hatte am vergangenen Sonntag am Rande des Wintertrainingslagers im türkischen Belek erneut scharfe Kritik wegen fehlender Neuzugänge geübt und dabei sogar seine eigene Zukunft bei den Hessen in Frage gestellt.

Transfers geplatzt

Bruchhagen ("Ich habe kein Verständnis für seine provokanten Äußerungen") hatte sich genervt von den Äußerungen Skibbes gezeigt und den Coach zum Rapport am Dienstag gebeten.

Bereits im November hatte Skibbe bei der Eintracht "eine Verbesserung in vielen Bereichen" gefordert. Zuletzt war der Transfer des Algeriers Rafik Djebbour (AEK Athen) geplatzt. Zuvor hatte sich der Wechsel von Stürmer Theofanis Gekas (Hertha BSC) zerschlagen.

Eintracht Frankfurt in der Winterpause

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung