Bundesliga

Skibbe muss nach Kritik zum Rapport

SID
Montag, 11.01.2010 | 13:47 Uhr
Das Verhältnis zwischen Michael Skibbe (l.) und Heribert Bruchhagen ist in Schieflage geraten
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Live
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Live
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Scharfe Kritik an der Transferpolitik und schonungslose Abrechnung mit der Klubführung: Nach dem erneuten Rundumschlag von Michael Skibbe steht Eintracht Frankfurt und der Coach am Scheideweg.

Ein Abschied von Skibbe im Sommer nach nur einem Jahr wird immer wahrscheinlicher. "Ich bin auf jeden Fall bemüht, auch mich sportlich zu verbessern. Es ist wichtig für mich, dass der Verein, der von mir trainiert wird, mit mir eine sportliche Entwicklung gehen möchte", sagte Skibbe bei seiner Wutrede im Wintertrainingslager im türkischen Belek.

Diese gewünschte Entwicklung sieht Skibbe bei der Eintracht offenbar nicht. "Wir sind jetzt absolut an eine Grenze gestoßen, die wir leider nicht überspringen können", bemängelte Skibbe und schob nach: "Ich stehe für Veränderungen. Die möchte ich vorantreiben. Dafür brauche ich jegliche Unterstützung von allen Seiten."

Bruchhagen: "Das nervt"

Mit seiner erneuten Kritik hat Skibbe bereits zum dritten Mal in dieser Saison öffentlich Alarm geschlagen. Die Folge: Am Dienstag muss Skibbe nach der Rückkehr aus Belek zum Rapport.

"Ich habe kein Verständnis für seine provokanten Äußerungen, die er immer wieder in der Öffentlichkeit macht", sagte Vorstandsboss Heribert Bruchhagen: "Das nervt."

Während Bruchhagen weiterhin jegliches Risiko bei Einkäufen ausschließt, ist Skibbe sauer, dass die Hessen trotz der vielen Verletzten in der Winterpause einmal mehr nicht tätig geworden sind.

Djebbour-Transfer geplatzt

Der geplatzte Transfer des Algeriers Rafik Djebbour brachte das Fass bei Skibbe endgültig zum Überlaufen. "Im Offensivbereich sind wir zu dünn besetzt", sagte der 45-Jährige.

In Ioannis Amanatidis und Martin Fenin fallen zwei Angreifer weiterhin aus. Zudem stehen auch Mittelfeldspieler Zlatan Bajramovic und Alexander Vasoski nach Verletzungen längere Zeit nicht zur Verfügung.

Schon in der Hinrunde hatte Skibbe Kritik geübt, nachdem die Verpflichtung des brasilianischen Spielmachers Lincoln gescheitert war. Zudem wurmte es den Trainer, dass Theofanis Gekas von Spitzenreiter Bayer Leverkusen zu Schlusslicht Hertha BSC wechselte und die Eintracht nicht reagiert hatte.

"Wir müssen damit leben, dass wir als Eintracht Frankfurt nicht die Möglichkeit haben, uns weiter zu entwickeln, sondern auf dem Punkt verharren", sagte Skibbe. Ob er auch in der kommenden Saison damit leben will, wird immer fraglicher.

News und Informationen zu Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung