Bundesliga

Hoffenheimer Ba fällt drei Wochen aus

SID
Montag, 18.01.2010 | 11:52 Uhr
Demba Ba hat für Hoffenheim bislang vier Saisontore erzielt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

1899 Hoffenheim muss in den nächsten drei Wochen ohne Demba Ba auskommen. Der Stürmer erlitt im Spiel gegen Bayern München einen Muskelfaserriss.

1899 Hoffenheim muss mindestens drei Wochen auf Torjäger Demba Ba verzichten. Der Stürmer aus dem Senegal erlitt bei der 0:2-Niederlage der Hoffenheimer bei Rekordmeister Bayern München am Freitag einen Muskelfaseriss im Oberschenkel und steht den Kraichgauern damit auch beim wichtigen Heimspiel gegen Tabellenführer Bayer Leverkusen am kommenden Samstag nicht zur Verfügung.

Trotz der verschärften Personallage will der Tabellenachte der Bundesliga bis zum Ende des Winter-Transferfensters am 31. Januar aber auf Neuzugänge verzichten.

Keine Neuverpflichtung geplant

"Wir werden definitiv keinen Spieler mehr holen. Alles andere wäre Aktionismus. Und woher wissen wir, ob der uns sofort weiterhilft", sagte 1899-Trainer Ralf Rangnick dem "kicker".

Zum Rückrundenauftakt beim FC Bayern fehlten Rangnick bereits die verletzten Carlos Eduardo, Tobias Weis und Matthias Jaissle. Zudem sind Isaac Vorsah und Chinedu Obasi für ihre Heimatländer beim Afrika-Cup aktiv.

Unterdessen haben die Hoffenheimer Profis mit einer ungewöhnlichen Maßnahme auf den bisher schwachen Saisonverlauf reagiert. Auf Wunsch der Spieler wird sich die Mannschaft zukünftig am Vorabend der Heimspiele nicht mehr im Hotel, sondern im neuen Trainingszentrum in Zuzenhausen treffen.

Hertha streckt Fühler nach Volz aus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung