Herrlich: "Müssen ganz bescheiden bleiben"

SID
Sonntag, 17.01.2010 | 13:37 Uhr
Heiko Herrlich hat nach dem Auswärtssieg in Mönchengladbach gut lachen
© sid
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United -
Huddersfield
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genoa

Der Klassenerhalt ist für Bochum durch den Sieg in Mönchengladbach wieder ein Stück näher gerückt. Trainer Heiko Herrlich warnt dennoch: "Die Situation ist nach wie vor brenzlig."

Der erste Schritt in Richtung Klassenerhalt ist für den VfL Bochum durch den 2:1-Auswärtssieg zum Rückrundenstart bei Lieblingsgegner Mönchengladbach gemacht. Trainer Heiko Herrlich versucht im Gespräch den Dreier und die Leistung seiner Truppe einzuordnen.

Frage: "Heiko Herrlich, wie wichtig war dieser Erfolg zu Beginn der Rückrunde?"

Heiko Herrlich: "Wir freuen uns über die drei Punkte, aber nach Siegen ist immer so eine Gefahr, dass man große Fehler macht. Aber wir müssen jetzt ganz bescheiden und demütig bleiben, denn die Situation ist nach wie vor brenzlig. Wir müssen weiter hart an uns arbeiten."

Frage: "Was hat Ihnen denn trotz des Sieges nicht gefallen?"

Herrlich: "In der zweiten Halbzeit haben wir viel zu viele Ballverluste gehabt, dem Gegner Bälle in den Fuß gespielt. Das waren alte Krankheiten, an denen wir schon lange arbeiten, und ein kleiner Rückschritt. Defensiv müssen wir gucken, dass wir uns phasenweise nicht zu weit hinten reindrücken lassen."

Frage: "Dafür war das 1:0 durch Stanislav Sestak hervorragend herausgespielt. War das so, wie Sie sich das vorstellen?"

Herrlich: "Ein Konter ist eine von vielen Möglichkeiten, zum Torerfolg zu kommen. Aber eine ganz wesentliche, weil viele Dinge in der Umschaltphase passieren, weil der Gegner sich in der Abwehr noch nicht organisiert ist. Das haben die Jungs sehr gut gemacht."

Frage: "Das zweite Tor erzielte Zlatko Dedic, den Sie dann aber in der Pause ausgewechselt haben. Warum?"

Herrlich: "Ich habe mich riesig gefreut für sein Tor, aber einer unserer Teamfaktoren ist Disziplin. Bei allem Verständnis und aller Freude über ein Tor muss man sich im Griff haben. Wir wussten, dass Gladbach in der zweiten Halbzeit mehr Druck machen wird. Da kann man immer mal ein Foul machen, auch als Offensivspieler. Das hätte dann Gelb-Rot bedeutet, deswegen habe ich ihn runtergenommen."

Frage: "Wie hat Ihnen das Debüt von Winterzugang Milos Maric gefallen?"

Herrlich: "Man hat erkannt, dass er ein sehr schlauer und ruhiger Spieler ist, sehr ball- und passsicher, der aber vielleicht nicht so sehr mit Glanzpunkten auffällt."

Frage: "Ihre Mannschaft ist auswärts bislang viel erfolgreicher als zu Hause. Hätten Sie etwas dagegen, wenn das so bliebe, Ihre Mannschaft aber dennoch den Klassenerhalt schafft?"

Herrlich: "Mir ist es ganz klar lieber, dass wir den Klassenerhalt schaffen als dass wir alle Heimspiele gewinnen und absteigen. Aber es ist unser ambitioniertes Ziel, unseren Fans zu Hause auch diese Leistung zu bieten. Es kann schon sein, dass da ab und zu eine gewisse Verunsicherung da ist. Aber ich denke, dass wir jetzt am Samstag genügend Selbstvertrauen mit in das Spiel nehmen und das gegen Schalke auch zeigen wollen."

Jetzt will Bochum "eine Macht werden"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung