Bundesliga

Mainz verstärkt sich mit Real-Stürmer

SID
Sonntag, 10.01.2010 | 12:44 Uhr
Nach Szalai-Verpflichtung wunschlos glücklich: Trainer Thomas Tuchel
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der FSV Mainz 05 hat den 22 Jahre alten Wunschstürmer Adam Szalai von Real Madrid bis zum Saisonende ausgeliehen. Für die Rheinhessen besteht eine Kaufoption bis 2013.

Der FSV Mainz 05 hat für die Bundesliga-Rückrunde aufgerüstet und bis Saisonende den Ungarn Adam Szalai von Real Madrid ausgeliehen.

Die Rheinhessen einigten sich mit den "Königlichen" zudem über eine Kaufoption bis zum Jahr 2013.

Der 22 Jahre alte Stürmer Szalai, der in 52 Spielen für die zweite Mannschaft von Real 17 Tore erzielte, gehörte regelmäßig dem Trainingskader der ersten Mannschaft des spanischen Rekordmeisters an.

"Haben schon im Sommer über ihn nachgedacht"

"Wir haben schon einmal im vergangenen Sommer über Adam nachgedacht. Da war ein Transfer zu den für uns darstellbaren Konditionen aber noch nicht möglich", sagte FSV-Manager Christian Heidel.

Der Mainzer Trainer Thomas Tuchel ("Szalai ist unser Wunschstürmer") kennt den einmaligen Nationalspieler Szalai noch aus der gemeinsamen Zeit bei den Junioren des VfB Stuttgart.

Adam Szalai war bereits am Samstagabend in Mainz eingetroffen und absolvierte am Sonntagvormittag sein erstes Training mit den FSV-Profis.

Beim Testspiel des Bundesliga-Neunten beim Zweitliga-Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern am Sonntagnachmittag wird der Ungar bereits im Kader stehen.

Adam Szalai im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung