Bundesliga

Carlos Eduardo vor dem Abflug?

SID
Sonntag, 24.01.2010 | 14:10 Uhr
Carlos Eduardo steckt in Hoffenheim hohe Ziele
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Der Härtetest für den FC Bayern München
CSL
So13:35
Shanghai Shenhua -
Beijing Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes

Carlos Eduardo von 1899 Hoffenheim hat trotz einer bisher durchwachsenen Spielzeit seiner Mannschaft das Ziel Europapokal vorgegeben, um seinen Vertrag weiterhin zu erfüllen.

Der brasilianische Nationalspieler Carlos Eduardo vom Bundesligisten 1899 Hoffenheim sieht das Erreichen eines Europapokal-Wettbewerbs als Bedingung für seinen weiteren Verbleib im Kraichgau.

"Wenn wir diese Saison einen internationalen Startplatz erreichen, ist es fast sicher, dass ich bleibe. Ich will im Europapokal spielen - wenn das hier geht, wäre das optimal", sagte der 22-jährige Carlos Eduardo in der "Welt am Sonntag".

Der Spielmacher, der zum Rückrundenstart wegen einer Patellasehnen-Reizung pausieren musste, hatte seinen Vertrag im vergangenen Jahr langfristig bis 30. Juni 2013 verlängert.

Leise Kritik an Rangnick

Mit der bislang eher durchwachsenen Saison der Hoffenheimer ist Carlos Eduardo nicht zufrieden und fordert Neuzugänge. "Wir bräuchten einen Kader mit mehr Qualität in der Breite", meinte der Mittelfeldspieler, der "irgendwann auf der Liste der zehn besten Spieler der Welt" stehen will.

Carlos Eduardo übte auch leise Kritik an Ralf Rangnick. Der Trainer hatte ihn in der vergangenen Saison wegen seiner drei Roten Karten öffentlich gerügt.

"Ich finde es besser, wenn Kritik nicht nach außen kommt, sondern intern geklärt wird", betonte Carlos Eudardo, der im November 2009 sein Debüt in der brasilianischen Nationalmannschaft gefeiert hatte.

Alex Silva zurück nach Brasilien

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung