Bundesliga

Nürnberg verleiht Spiranovic an Finke-Klub

SID
Donnerstag, 07.01.2010 | 14:58 Uhr
Matthew Spiranovic wechselte im September 2007 nach Nürnberg
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der 1. FC Nürnberg hat den australischen Verteidiger Matthew Spiranovic für ein Jahr an die Urawa Red Diamonds ausgeliehen. Trainer der Japaner ist der Ex-Freiburger Volker Finke.

Trainer Dieter Hecking mistet beim Bundesligisten 1. FC Nürnberg weiter aus. Wie der Club am Donnerstag bekannt gab, wird Verteidiger Matthew Spiranovic bis Ende des Jahres an den japanischen Erstligisten Urawa Red Diamonds ausgeliehen.

Bei dem vom ehemaligen Freiburger Trainer Volker Finke trainierten Klub will der Australier, der in der Hinrunde nur zu einem Einsatz kam, seine WM-Chancen mit den "Socceroos" wahren. Die Japaner besitzten nach Ende der Ausleihe eine Kaufoption, über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Kommen und Gehen beim Club

Spiranovic ist nach Peer Kluge, der sich dem Liga-Konkurrenten Schalke 04 anschloss, der zweite Winterabgang des Tabellen-17., bei dem Hecking weitere Abgänge angekündigt hat.

Gleich an seinem ersten Arbeitstag in Franken hatte Hecking Peter Perchtold, Güngör Kaya und Tomasz Welnicki aus dem Profi-Kader verbannt und zur 2. Mannschaft in die Regionalliga geschickt.

Mit Breno und Andreas Ottl, die beide vom Rekordmeister Bayern München ausgeliehen wurden, hat der Club auch schon zwei Zugänge für die Rückserie unter Vertrag genommen. Der slowakische Nationalspieler Radoslav Zabavnik, der zuletzt im Trainingslager im türkischen Belek getestet wurde, wird wohl nicht verpflichtet.

Der 1. FCN in der Winterpause

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung