News und Gerüchte

Wolfsburg will Deutsch-Brasilianer

Von SPOX
Montag, 18.01.2010 | 15:01 Uhr
Sind Armin Veh und Dieter Hoeneß in der Türkei fündig geworden?
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Wolfsburgs Manager Dieter Hoeneß ist auf Stürmersuche in der Türkei, Wilfried Sanou zieht es zu seinem Ex-Trainer nach Japan und Hertha will eventuell Moritz Volz zum Training einladen - die News und Gerüchte aus der Bundesliga.

Erster Hoeneß-Transfer? Dieter Hoeneß' erster Transfer beim VfL Wolfsburg - er steht noch aus. Womöglich könnte der neue Manager der Wölfe seine Premiere mit einem Transfer aus der Türkei feiern.

Der Vorjahresmeister ist offenbar an Andre Moritz vom Süper-Lig-Klub Kasimpasa interessiert. "Ich habe von einem Angebot Wolfsburgs gehört, ich bin darüber informiert", so der Brasilianer mit deutschen Wurzeln in einem Interview mit dem Internetportal "Sporx".

Der 23-Jährige gehört zu den Shootingsstars der Liga, erzielte in 15 Spielen sieben Tore und ist maßgeblicher Faktor, dass der Aufsteiger mit 20 Punkten durchgestartet ist.

Moritz, der von der deutschen Beratungsagentur ROGON betreut wird, ist begeistert vom Interesse aus der Bundesliga: "Wolfsburg ist letztes Jahr Meister geworden. Das ist wirklich eine super Mannschaft. Ich war sehr glücklich, als ich gehört habe, dass mich Wolfsburg will. Wenn mein Berater kommt, werden wir darüber reden."

Moritz ist eigentlicher Spielmacher, wurde in in der laufenden Saison aber als Stürmer eingesetzt. 2007 wechselte er von Fluminense zum Istanbuler Klub Kasimpasa. Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus, er wäre damit ablösefrei.

Volz heißer Kandidat bei der Hertha: Das Tabellenschlusslicht denkt offenbar über eine Verpflichtung des ehemaligen U21-Nationalspielers Moritz Volz nach. Der derzeit vereinslose 26-Jährige, der zuletzt für den englischen Zweitligisten Ipswich Town spielte, könnte die rechte Abwehrseite der Berliner verstärken.

Volz wurde zuletzt von Felix Magath bei seinem Ex-Klub Schalke 04 getestet, aber nicht verpflichtet. "Wir denken über Volz nach", sagte Hertha-Manager Michael Preetz der "Berliner Morgenpost": "Wir reden intern und entscheiden dann, ob wir ihn zum Training einladen."

Für die Hertha könnte sich eine Verpflichtung durchaus lohnen. Volz bringt Erfahrung aus der Premier League mit, wo er für den FC Fulham insgesamt 145 Spiele bestritt.

Sanou-Leihe nach Japan: Wilfried Sanou, derzeit mit Burkina-Faso beim Afrika-Cup, soll in Köln bis Juni 2011 verlängern und anschließend zu den Urawa Red Diamonds nach Japan ausgeliehen werden. Dies berichtet der "Kicker". Laut FC-Manager Michael Meier sei das Geschäft so gut wie perfekt, nur die Unterschriften fehlen noch.

Bei den Red Diamonds träfe der 25-Jährige auf einen alten Bekannten. Trainer des fünfmaligen japanischen Meisters ist Volker Finke, der den jungen Sanou schon beim SC Freiburg trainierte.

Diekmeier im Sommer weg? Der U19-Europameister ist aufgrund guter Leistungen in der Hinrunde heiß begehrt. Der Club dürfte Schwierigkeiten haben, ihn im Sommer zu halten. Zwar hat Dennis Diekmeier einen Vertrag bis 2012, doch in den letzten Wochen haben etliche Bundesligisten ihre Fühler ausgestreckt.

Dazu kommt: Nürnberg ist verschuldet und am Saisonende definitiv auf eine Transfereinnahme in Millionenhöhe angewiesen. Diese könnten dann Wolfsburg oder der HSV stemmen, die sich bisher am stärksten um Diekmeier bemühten. In Hamburg verzichtete man laut "Kicker" gar auf Ottl, Breno und Lell, die man vom FC Bayern angeboten bekommen hat.

Costa nach Lille? Wie die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" erfahren haben will, soll Ricardo Costa vom VfL Wolfsburg für sechs Monate zu OSC Lille ausgeliehen werden.

Den Franzosen fehlen die etatmäßigen Innenverteidiger Nicolas Plestan (Adduktorenverletzung) und Aurelien Chedjou (Afrika-Cup), weshalb sie händeringend nach einer Verstärkung suchen. Offenbar haben sie sich den Portugiesen vom VfL ausgeguckt.

Erkenntnisse: Die Baustellen der 18 Bundesliga-Klubs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung