Molinaro bereits im VfB-Trainingslager

Von SPOX
Dienstag, 05.01.2010 | 09:41 Uhr
Cristian Molinaro (r.) kam unter Juve-Coach Ciro Ferrara zuletzt nur selten zum Einsatz
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der VfB Stuttgart steht vor der Verpflichtung eines Linksverteidigers von Juventus Turin. Der AC Milan ist an Hamburgs Guy Demel interessiert. Werder will einen Stürmer loswerden. Und Frankfurt hat zwei Angreifer im Auge.

UpdateLudovic Magnin zum FC Zürich abgegeben, Arthur Boka mit der Elfenbeinküste beim Afrika-Cup unterwegs - der VfB Stuttgart steht derzeit ohne etatmäßigen Linksverteidiger da. Längst haben die Schwaben erklärt, dass man noch einen Mann für die linke Seite verpflichten will.

Als Favoriten galten zuletzt Pablo Brandan von Unirea Urcizeni und Bochums Christian Fuchs. Nun hat der VfB allerdings eine andere Lösung gefunden.

Cristian Molinaro von Juventus Turin ist in der Nacht von Montag auf Dienstag im VfB-Trainingslager in La Manga angekommen. Der 26-Jährige soll laut VfB-Homepage nach der sportärztlichen Untersuchung am Dienstag einen Leihvertrag bis Ende der Saison unterschreiben. Laut "Bild" zahlen die Schwaben eine Million Euro Leihgebühr und haben im Sommer eine Kaufoption über vier Millionen Euro.

"Das war ein langer Tag und eine lange Reise. Jetzt bin ich froh, dass ich hier bin", sagte Molinaro. "Der VfB steht zurzeit nicht dort, wo der Verein normalerweise hingehört. Die Mannschaft ist besser, als ihr momentaner Tabellenplatz".

Nicht zu Atletico

Zuletzt deutete vieles auf einen Wechsel Molinaros zu Atletico Madrid hin. Atletico-Präsident Enrique Cerezo verkündete den Transfer bereits.

Doch Molinaros Berater Pasquale Gallo widersprach bei "Radio Radio": "Es stimmt nicht, dass Molinaro ein Spieler von Atletico ist. Es gibt viele Interessenten wie die Roma, Zenit St. Petersburg und Stuttgart. Auch in England gibt es Interessenten." Nun hat der VfB das Rennen gemacht.

Demel und Milan: Nicht nur Edin Dzeko ist für den AC Milan aus der Bundesliga offenbar interessant, sondern angeblich auch ein Hamburger Defensivspieler. Laut "Corriere dello Sport" zeigen die Rossoneri Interesse an einer Verpflichtung von Guy Demel.

Der 28-Jährige soll den Georgier Kakhaber Kaladze ersetzen, der Milan verlassen will, weil er zuletzt kaum zum Einsatz gekommen war. Der Georgier will angeblich ein Angebot von Olympique Lyon annehmen. Neben Demel gelten auch der an Cagliari ausgeliehene Davide Astori und Monacos Cedric Mongongu als Kandidaten.

Moreno und Werder: Das Ausleihgeschäft von Marcelo Moreno ist bislang ein einziges Missverständnis. Der "Bild" bestätigte Werder-Boss Klaus Allofs nun, dass man den Bolivianer gerne schon im Winter wieder abgeben wolle. Interessenten seien vorhanden, so Allofs: "Es gibt Anfragen aus Brasilien und Europa. Mir hat er gesagt, dass er jedenfalls nicht nach Donezk zurück will."

Nichts wird es dagegen wohl mit einem Winter-Transfer von Wunschstürmer Mario Mandzukic. Der Angreifer von Dinamo Zagreb soll rund zehn Millionen Euro Ablöse kosten. "Zu diesem Preis ist das unmöglich", sagt Allofs. "Die Sache ist sowieso nicht aktuell, sondern eher etwas für den Sommer."

Frankfurt und die Stürmer: Frankfurt forciert die Stürmersuche: Die Hessen nahmen am Montag den 25 Jahre alten Angreifer Karlo Primorac vom kroatischen Erstligisten NK Osijek mit ins Trainingslager nach Belek/Türkei. Ob der Kroate verpflichtet wird, entscheidet sich allerdings erst nach den Testspielen gegen Oberhausen und Karlsruher SC.

"Er ist ein guter Spieler und er ist Kapitän in Osijek, aber er ist kein wirklicher Torjäger. Wir werden ihn in den Testspielen genau unter die Lupe nehmen", sagte Eintracht-Coach Michael Skibbe vor der Abreise in die Türkei. "Es ist mein Traum, Bundesliga zu spielen. Es wäre wunderbar, wenn es in Frankfurt klappen könnte", so Primorac in der "Bild".

Als weiterer Kandidat gilt laut "Kicker" der Senegalese Mame Biram Diouf. Der 22-Jährige war zuletzt von Manchester United an den norwegischen Klub Molde FK ausgeliehen und erzielte in der letzten Saison 16 Treffer.

Sanou und Abschied: Der Abschied von Wilfried Sanou vom 1. FC Köln steht laut "Kicker" fest. Der 25-Jährige wird den FC spätestens im Sommer verlassen. Möglich ist allerdings auch ein Wechsel im Winter. Derzeit verhandelt Sanou mit dem japanischen Klub Urawa Red Diamonds.

Alle News zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung