News aus der Bundesliga

Schmelzer überrascht - Alaba ohne Chance

Von SPOX
Donnerstag, 07.01.2010 | 12:23 Uhr
Marcel Schmelzer (l.) holte im Sommer mit der U 21 den Europameister-Titel
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Bundesligisten bereiten sich fleißig auf die Rückrunde vor und suchen noch nach der einen oder anderen Verstärkung. Doch abseits der Wechsel und vieler Transfergerüchte gibt's jede Menge News bei den Bundesligisten. Diesmal: Marcel Schmelzer hat beim BVB momentan die Nase vor Dede. Drei Youngster werden bei den Bayern künftig kaum spielen. Und Hoffenheim hat einen neuen Sechser.

FC Bayern München: Mit David Alaba (17), Mehmet Ekici (19) und Diego Contento (19) hat der FC Bayern derzeit drei Youngster im Trainingslager dabei. Sportdirektor Christian Nerlinger macht dem Trio allerdings wenig Hoffnungen auf Einsätze in nächster Zeit: "Für Alaba, Ekici und Contento beginnt jetzt die schwierigste Phase ihren noch jungen Karriere. Sie werden die komplette Rückrunde bei uns mittrainieren, aber Spielzeit werden sie kaum bekommen."

1. FC Köln: Mit Milivoje Novakovic und Petit hatte der FC in dieser Saison bereits zwei Spielführer. Im neuen Jahr trägt nun Youssef Mohamad die Kapitänsbinde. Lukas Podolski hingegen war für Coach Zvonimir Soldo offenbar nie eine ernsthafte Option. "Das stand nicht zur Diskussion, weil mit mir nicht darüber gesprochen wurde", so Podolski, der in der "Bild" fordert: "Der Klub muss mehr Risiko gehen, sowohl bei Spielereinkäufen, als auch im Umfeld, um die nächsten Schritte nach vorne zu machen."

VfB Stuttgart: Weil Jens Lehmann die ersten beiden Partien der Rückrunde gesperrt fehlen wird, kämpfen derzeit Sven Ulreich und Alexander Stolz um den Platz zwischen den Pfosten. Ulreich scheint dabei die Nase vorne zu haben. "Die Tendenz geht klar zu Ulreich. Er hat seine Sache schon gegen Hoffenheim gut gemacht", sagt Coach Christian Gross.

FSV Mainz 05: Testspieler Haruna Babangida tauchte unentschuldigt nicht im Trainingslager auf und ist dadurch kein Thema mehr. Eine schlechte Nachricht gibt's auch von der Verletztenfront. Marco Rose muss wegen erneuten Problemen am Mittelfuß mindestens sechs Wochen pausieren. Immerhin kann Eugen Polanski trotz Beschwerden am rechten Fuß weiterhin mit der Mannschaft trainieren.

Borussia Dortmund: Weil Mohamed Zidan beim Afrika-Cup ist und Tamas Hajnal noch einige Wochen braucht, muss Klopp den Platz im zentralen offensiven Mittelfeld neu vergeben. Nach den Trainingseindrücken hat wohl Nelson Valdez die besten Karten. Kevin Großkreutz würde dann weiter über die linke Seite kommen. Dahinter bahnt sich eine Überraschung an: Marcel Schmelzer ist drauf und dran, Routinier Dede aus dem Team zu drängen.

1899 Hoffenheim: Luiz Gustavo ist zum Rückrundenstart gesperrt, Isaac Vorsah unterwegs beim Afrika-Cup - wer übernimmt also den Platz im defensiven Mittelfeld? Derzeit sieht es danach aus, dass Marvin Compper aus der Innenverteidigung nach vorne rückt. Neben Josip Simunic verteidigt dann Per Nilsson.

VfL Bochum: Der Ärger um Anthar Yahia reißt beim VfL nicht ab. Ein FIFA-Arzt bestätigte nun, dass der Algerier durchaus in der Lage sein könnte, in der nächsten Zeit wieder in den Spielbetrieb zurückzukehren. Deshalb reiste Yahia nun zu seinem Nationalteam zum Afrika-Cup nach Angola. "Das gefällt uns natürlich gar nicht. Wir sehen die Gefahr, dass Anthar wieder in eine Drucksituation gerät und plötzlich für Algerien spielen muss, obwohl er noch nicht fit ist", sagte VfL-Manager Thomas Ernst dem "sid".

Hamburger SV: Eljero Elia wird zum Rückrundenauftakt definitiv fehlen. "Gegen Freiburg kann ich auf keinen Fall spielen", sagte der Niederländer.

Die Gipsscheine am Knöchel wurde zwar bereits entfernt, doch beim HSV will man es langsam angehen lassen. "Wir müssen abwarten, wie der Fuß auf die Belastungen reagiert", so der 22-Jährige.

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung