Franck Ribery auch gegen Mainz nur Joker

Von SPOX
Donnerstag, 28.01.2010 | 15:51 Uhr
Franck Ribery stand in dieser Saison erst sieben Mal in der Bundesliga auf dem Platz
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Franck Ribery muss weiter auf seinen Einsatz von Beginn an im Jahr 2010 warten. Bayern-Trainer Louis van Gaal ist der Ansicht, dass der Franzose nach seiner Zehenverletzung noch nicht fit genug ist, um gegen Mainz 05 (Sa., 15.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) in der Startelf zu stehen.

61 Minuten durfte Franck Ribery am Dienstag im Testspiel des FC Bayern München gegen den FC Ingolstadt ran. Ein guter Test für Ribery, aber zu wenig, um es in die Anfangself für das Spiel gegen den FSV Mainz 05 zu schaffen.

"Er hat wieder eine Woche trainiert, aber es muss noch besser werden. Ich denke, dass er noch nicht fit ist. Das dauert noch", sagte van Gaal am Donnerstag und fügte leicht genervt an: "Ich will nicht ständig nur über Ribery reden. Das ist nicht gut für ihn, für mich und die Mannschaft."

"Habe keine Lust, etwas zu ändern"

Der Niederländer vertraut auch gegen Mainz seiner zuletzt siegreichen Elf: "Wenn wir gewinnen und so spielen, habe ich keine Lust, etwas zu ändern."

Mit Mainz verbindet van Gaal schlechte Gedanken. Das 1:2 im Hinspiel war van Gaals erste Niederlage als Trainer des FC Bayern. "Das ärgert mich immer noch. Das war das einzige Spiel, bei dem bei einigen Spieler der Einsatz und der Fokus nicht da waren. Das hat mich sehr enttäuscht."

Van Gaals Respekt vor Mainz

Den Gegner schätzt van Gaal auch am Samstag gefärhlich ein. "Sie sind stärker als viele denken. Sie spielen mit Mut und Leidenschaft und haben als Aufsteiger schon viele Punkte geholt."

05-Trainer Thomas Tuchel wünscht sich in München "ein schnelles Tor und einen schnellen Abpfiff".

"Wir können ja vielleicht den Mannschaftsbus vor unserem Tor parken. Mit zwei Torhütern können wir ja leider nicht antreten", sagte Tuchel, der als direkten Gegenspieler von Arjen Robben den eigentlich offensiv ausgerichteten Chadli Amri in Betracht zieht.

Bayern - Mainz 05: die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung