Arjen Robben verlangt Artenschutz

Von SPOX
Sonntag, 17.01.2010 | 12:03 Uhr
Arjen Robben (M.) erzielte bislang drei Bundesligatore für den FC Bayern München
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Arjen Robben drehte beim 2:0-Sieg des FC Bayern München gegen 1899 Hoffenheim in der zweiten Halbzeit auf und bereitete drei Torschüsse seiner Kollegen vor. Doch der Niederländer war hinterher nicht zufrieden. Der Grund: fehlender Schutz des Schiedsrichters.

"Er macht alles mit enormem Speed und ist kaum aufzuhalten": Bayern-Stürmer Mario Gomez war beeindruckt vom Auftritt von Teamkollege Arjen Robben gegen 1899 Hoffenheim.

Für die Hoffenheimer Verteidiger ging es meistens zu schnell. Robben war oft nur durch ein Foulspiel zu stoppen. Und genau das brachte den 25-Jährigen auf die Palme.

"Das wird zum Problem"

"Für die Schiedsrichter ist es nicht leicht. Aber ihr Job muss es sein, mich und die anderen Spieler besser vor harten Fouls zu schützen. Die Gegner versuchen beim ersten Foul meistens richtig hart zu sein, um zu sehen, wie weit sie gehen können. Wenn der Schiedsrichter das durchgehen lässt, wird das zum Problem", sagte Robben.

Referee Thorsten Kinhöfer hatte lange Zeit viele Fouls der Hoffenheimer ohne Verwarnung durchgehen lassen.

"Dem Schiedsrichter ging es in der ersten Halbzeit so wie mir: Unsere Leistung war nicht gut", sagte Bayern-Kapitän Mark van Bommel.

Bayern: Wie stark sind sie erst mit Ribery?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung