Bundesliga

Ricken erzielte "BVB-Tor des Jahrhunderts"

SID
Sonntag, 20.12.2009 | 11:39 Uhr
Lars Ricken (mit Pokal) wurde 1997 erst Sekunden vor seinem Treffer eingewechselt
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Live
Benfica -
Belenenses
Primera División
Live
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Während der Show anlässlich des 100. Geburtstags des Borussia Dortmund wurde Lars Rickens Treffer im Champions-League-Finale 1997 zum "Tor des Jahrhunderts" gekürt.

Lars Ricken hat das "Tor des Jahrhunderts" für Borussia Dortmund erzielt. Die Bogenlampe des einstigen Stürmers für den westfälischen Bundesligisten im Finale der Champions League 1997 gegen Juventus Turin zum vorentscheidenden 3:1 erzielte bei der Abstimmung unter den Fans die meisten Stimmen.

Die Ehrung erfolgte anlässlich einer fast dreistündigen unterhaltsamen Show zum 100. Geburtstag in der mit 12.000 Zuschauern ausverkauften Westfalenhalle unmittelbar nach dem 1: 0-Erfolg der Borussia zum Hinrunden-Abschluss gegen den SC Freiburg. Auf Platz zwei landete das Siegtor von Stan Libuda zum 2:1-Sieg im Finale des Europapokals der Pokalsieger 1966 gegen den FC Liverpool.

Fast fünf Fußball-Generationen feierten gemeinsam

Höhepunkte des Programm waren unter anderem die Präsentation von fast fünf Fußball-Generationen. Anwesend war auch ein Großteil der "Helden" von München 1997, ehemalige Trainer wie Ottmar Hitzfeld, Nevio Scala oder Erich Ribbeck und auch der aktuelle BVB-Kader. "Ich habe heute so viele Leute gesehen, die ich sonst nur aus dem Fernsehen kenne", sagte der von den Fans gefeierte Trainer Jürgen Klopp.

Im Rahmen der Party, bei der Udo Jürgens, die Band Extrabreit und Sascha für die musikalischen Highlights sorgten, wurde unter anderem Ex-Torjäger und Publikumsliebling Alexander Frei offiziell verabschiedet.

Der Schweizer war unmittelbar vor dem Saisonstart überraschend in seine Heimat zum FC Basel zurückgekehrt.

Nachbericht: Borussia Dortmund - SC Freiburg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung