Baustellen im Schalker Kader

Magath geht auf Distanz zu Rakitic

Von SPOX
Donnerstag, 03.12.2009 | 10:22 Uhr
Ivan Rakitic (r. gegen Freiburgs Abdessadki) erfüllt nicht die Erwartungen von Felix Magath
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Schalkes Trainer Felix Magath hadert mit der Zusammensetzung seines Kaders. Zwei Positionen seien nur unzureichend besetzt. Ivan Rakitic und ein Innenverteidiger sind offenbar entbehrlich.

Felix Magath ist unzufrieden mit der Besetzung des Schalker Kaders. Angesichts der angespannten finanziellen Lage des Klubs sind Nachbesserungen nur schwer möglich. Doch Verkäufe in der Winterpause sind ja nicht ausgeschlossen.

Zwei Positionen bereiten dem 56-Jährigen besonders Kopfzerbrechen: die des linken Verteidigers und die im zentralen offensiven Mittelfeld.

"Wenn man Titel holen will, und nicht nur mitspielen, darf es so etwas nicht geben", sagte Magath dem "Kicker". "Es geht nicht, dass gerade mal der spielt, der es eben für den Moment am besten macht."

Hoffen auf Pander

Nach diesem Verfahren besetzt Magath bislang in dieser Saison den linken Part in der Viererkette. Dort spielen in der Regel die eigentlichen Innenverteidiger Benedikt Höwedes und Heiko Westermann, je einmal griff Magath auf Levan Kobiaschwili und Youngster Lukas Schmitz zurück.

Immerhin zeichnet sich eine Lösung des Problems zur Rückrunde an: Dann soll Christian Pander nach monatelanger Verletzungspause wieder zurück sein.

Scharfe Kritik an Rakitic

Das Spielmacherproblem dürfte sich aber wohl nicht intern lösen lassen. Wie wenig Magath offenbar von den Fähigkeiten eines Ivan Rakitic hält, lässt sich unschwer erkennen, wenn er sagt, dass die Position hinter den Spitzen schlichtweg nicht besetzt sei.

"Ich kann nicht einen mal einfach zehn Wochen lang auf der Position spielen lassen und schauen, wie er's macht," sagte Magath, der Rakitic (1 Tor, 2 Vorlagen) in dieser Saison noch nicht über die vollen 90 Minuten spielen ließ.

Ein Innenverteidiger kann gehen

Geld für eine baldige Verpflichtung eines neuen Spielmachers kann Magath aber wohl nur generieren, wenn er im Winter gut verkauft. Rakitic selbst steht offenbar zur Disposition.

Auch einer der Innenverteidiger ist laut Magath entbehrlich. Man bräuchte auf dieser Position im Falle eines Abgangs keinen Ersatz. Zuletzt gab es immer wieder Gerüchte über ein Wolfsburger Interesse an Höwedes.

Schalkes Kader auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung