Bundesliga

Bayern wollen Butt halten

SID
Mittwoch, 09.12.2009 | 10:48 Uhr
Elfermeter-Spezialist Jörg Butt vom FC Bayern schoss in 344 Bundesliga-Spielen 26 Tore
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nicht nur wegen seines Elfmetertores in Turin soll Jörg Butt bei Bayern München verlängern: "Er ist eine herausragende Persönlichkeit", sagte Sportdirektor Christian Nerlinger.

Bayern Münchens Sportdirektor Christian Nerlinger hat Torwart und Elfmeter-Spezialist Jörg Butt nach dem Triumph von Turin einen neuen Vertrag in Aussicht gestellt.

"Er ist eine herausragende Persönlichkeit. Leistung wird beim FC Bayern immer honoriert - und Jörg bringt hervorragende Leistungen", sagte Nerlinger nach dem 4:1 (1:1) des deutschen Fußball-Rekordmeisters in der Champions League bei Juventus Turin.

Der Kontrakt des 35 Jahre alten Butt läuft im Juni 2010 aus.

Butt will der Mannschaft helfen

Er mache sich darüber noch keine Gedanken, "aber ich kann mir gut vorstellen, über den Sommer hinaus zu bleiben", meinte Butt. Das Wichtigste für ihn sei aber, "dass ich spielen und der Mannschaft helfen will".

In Turin hat Butt dem FC Bayern definitiv geholfen. In der 30. Minute verwandelte er einen Foulelfmeter gegen Turins Startorhüter Gianluigi Buffon ganz souverän.

Es war für Butt im 50. Einsatz in der Champions League der dritte Treffer, kurioserweise der dritte gegen Juve. 2001 traf der ehemalige Nationalspieler beim 4:4 für den Hamburger SV gegen Edwin van der Sar per Strafstoß, ein Jahr später für Bayer Leverkusen beim 3:1.

Da stand ebenfalls schon Buffon im Tor der "alten Dame".

Alles ausgeblendet

"Das ist eine schöne Geschichte, aber reiner Zufall", meinte Butt dazu. Für ihn würde ohnehin nur zählen, "dass wir ins Achtelfinale gekommen sind. Jeder hat seinen Teil dazu beigetragen."

Bei seinem Elfmeter, bei dem er Buffon cool in die falsche Ecke schickte, habe er versucht, "alles auszublenden".

Butt, der im Sommer 2008 von Benfica Lissabon kam, hatte Michael Rensing am vierten Spieltag dieser Saison als Nummer eins beim FC Bayern abgelöst.

Seitdem ist der 35-Jährige, der in bisher 344 Bundesligaspielen immerhin 26 Tore erzielt hat, vor Arjen Robben und Bastian Schweinsteiger auch Elfmeterschütze Nummer eins. Bis zum Spiel in Turin hatte es aber noch keinen Strafstoß für die Münchner gegeben.

Jörg Butt im Interview

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung