Rincon bleibt bis 2014 in Hamburg

SID
Donnerstag, 10.12.2009 | 14:29 Uhr
Der Venezolaner Tomas Rincon (r.) kam letzte Saison auf Leihbasis zum Hamburger SV
© Getty
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Ligue 1
Live
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Der Hamburger SV hat Leihgabe Tomas Rincon bis 2014 fest an sich gebunden. Für das Gastspiel beim 1. FC Nürnberg droht Offensivspieler Jonathan Pitroipa auszufallen.

Der Hamburger SV hat Mittelfeldspieler Tomas Rincon bis zum 30. Juni 2014 fest verpflichtet.

Der 21-Jährige war im vergangenen Winter von Deportivo San Cristobal auf Leihbasis zu den Hanseaten gewechselt. Der Leihvertrag wäre am 31. Dezember ausgelaufen.

Der HSV hatte dabei eine Option, Rincon für 1,5 Millionen Euro weiter zu verpflichten. Über die Höhe der nun fälligen Ablöse und weitere Vertragsdetails machte der Klub keine Angaben.

Rincon profitiert vom Verletzungspech

Rincon profitierte zuletzt vom Verletzungspech der Rothosen.

Der Venezolaner spielte in den beiden Partien gegen Rapid Wien und 1899 Hoffenheim stark im defensiven Mittelfeld und überzeugte damit Trainer Bruno Labbadia.

"Er hat eine Top-Einstellung und war da, als es darauf ankam", sagte Labbadia, "wir sehen in ihm noch ein großes Entwicklungspotenzial." Der Südamerikaner hat bislang 23 Länderspiele absolviert.

Pitroipa fraglich, Petric lässt hoffen

Im Punktspiel am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER und bei SKY) beim 1. FC Nürnberg wird Angreifer Jonathan Pitroipa wohl fehlen.

Der 23-Jährige leidet weiter unter Adduktoren-Problemen. "Er konnte am Donnerstag noch nicht wieder trainieren und wird eher ausfallen", sagte Coach Bruno Labbadia.

Dafür ist Stürmer Mladen Petric nach überstandener Bänderverletzung im Knöchel wieder im Kader und feiert möglicherweise nach den Kurzeinsätzen gegen Wien und Hoffenheim sein Comeback in der Startelf.

"Wir haben ihn dafür langsam und kontinuierlich aufgebaut", sagte Labbadia.

Manuel Friedrich fehlt Leverkusen gegen Berlin

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung