Bundesliga

Rincon bleibt bis 2014 in Hamburg

SID
Donnerstag, 10.12.2009 | 14:29 Uhr
Der Venezolaner Tomas Rincon (r.) kam letzte Saison auf Leihbasis zum Hamburger SV
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Grêmio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der Hamburger SV hat Leihgabe Tomas Rincon bis 2014 fest an sich gebunden. Für das Gastspiel beim 1. FC Nürnberg droht Offensivspieler Jonathan Pitroipa auszufallen.

Der Hamburger SV hat Mittelfeldspieler Tomas Rincon bis zum 30. Juni 2014 fest verpflichtet.

Der 21-Jährige war im vergangenen Winter von Deportivo San Cristobal auf Leihbasis zu den Hanseaten gewechselt. Der Leihvertrag wäre am 31. Dezember ausgelaufen.

Der HSV hatte dabei eine Option, Rincon für 1,5 Millionen Euro weiter zu verpflichten. Über die Höhe der nun fälligen Ablöse und weitere Vertragsdetails machte der Klub keine Angaben.

Rincon profitiert vom Verletzungspech

Rincon profitierte zuletzt vom Verletzungspech der Rothosen.

Der Venezolaner spielte in den beiden Partien gegen Rapid Wien und 1899 Hoffenheim stark im defensiven Mittelfeld und überzeugte damit Trainer Bruno Labbadia.

"Er hat eine Top-Einstellung und war da, als es darauf ankam", sagte Labbadia, "wir sehen in ihm noch ein großes Entwicklungspotenzial." Der Südamerikaner hat bislang 23 Länderspiele absolviert.

Pitroipa fraglich, Petric lässt hoffen

Im Punktspiel am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVE-TICKER und bei SKY) beim 1. FC Nürnberg wird Angreifer Jonathan Pitroipa wohl fehlen.

Der 23-Jährige leidet weiter unter Adduktoren-Problemen. "Er konnte am Donnerstag noch nicht wieder trainieren und wird eher ausfallen", sagte Coach Bruno Labbadia.

Dafür ist Stürmer Mladen Petric nach überstandener Bänderverletzung im Knöchel wieder im Kader und feiert möglicherweise nach den Kurzeinsätzen gegen Wien und Hoffenheim sein Comeback in der Startelf.

"Wir haben ihn dafür langsam und kontinuierlich aufgebaut", sagte Labbadia.

Manuel Friedrich fehlt Leverkusen gegen Berlin

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung