3000 Euro Strafe für Mainzer Amri

SID
Mittwoch, 09.12.2009 | 16:50 Uhr
Chadli Amri schoss bisher zwei Bundesligatore für den FSV Mainz 05
© Getty
Advertisement
Ligue 1
Live
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Sein höhnischer Applaus nach seinem Platzverweis im Spiel gegen Frankfurt kommt dem Mainzer Chadli Amri teuer zu stehen. Der Mittelfeldspieler muss 3000 Euro Strafe zahlen.

Mittelfeldspieler Chadli Amri vom FSV Mainz 05 muss für seinen höhnischen Applaus in Richtung von Schiedsrichter Felix Brych (München) eine saftige Strafe zahlen.

Der Franzose, der am Samstag in der 68. Minute des Punktspiels zwischen Eintracht Frankfurt und Mainz (1:0) wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte gesehen hatte, wurde vom DFB-Sportgericht mit einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro belegt.

Amri, der den Unmut über seinen Platzverweis vor den Augen Brychs durch das Applaudieren Ausdruck verlieh, hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Labbadia will neuen Stürmer

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung