Bundesliga

Franck Ribery trainiert wieder mit Ball

SID
Mittwoch, 02.12.2009 | 13:04 Uhr
Franck Ribery bestritt in dieser Saison erst sechs Spiele in der Bundesliga für Bayern
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Bayern Münchens Mittelfeld-Ass Franck Ribery hat nach seiner Verletzung erstmals wieder mit dem Ball trainiert. Im Spiel gegen Juventus Turin wird er aber voraussichtlich fehlen.

Bayern Münchens Mittelfeldstar Franck Ribery hat nach langer Verletzungspause erstmals wieder mit dem Ball trainiert, ein Comeback beim entscheidenden Champions-League-Gruppenspiel des deutschen Rekordmeisters am 8. Dezember bei Juventus Turin aber ausgeschlossen.

"Ich habe jetzt zum ersten Mal seit zwei Monaten richtig trainiert. Bezüglich des Juve-Spiels bin ich eher pessimistisch. Ich denke, die Zeit bis dahin ist zu knapp. Das letzte Heimspiel der Hinrunde gegen Hertha ist mein realistisches Ziel", sagte der 26 Jahre alte Franzose der "Bild-Zeitung".

Ribery war wegen einer Entzündung der Patellasehne im linken Knie ausgefallen. Der Nationalspieler hatte sich nach Absprache mit den Ärzten gegen eine Operation entschieden. Am Dienstag trainierte er mit Reha-Trainer Thomas Wilhelmi erstmals wieder mit dem Ball. "Ich habe keine Schmerzen. Es geht mir gut", sagte Ribery nach der Einheit.

Robben gegen Gladbach wohl im Kader

Am Montag war Stareinkauf Arjen Robben, der ebenfalls längere Zeit an Knieproblemen laboriert hat, wieder ins Mannschaftstraining beim FC Bayern eingestiegen. Der Niederländer steht im Gegensatz zu Ribery wohl schon am Freitag beim Bundesliga-Heimspiel der Bayern gegen Borussia Mönchengladbach (Fr., 20.30 Uhr, im LIVE-TICKER und auf SKY) als Joker wieder im Kader.

Derweil hat nun nach Weltmeister Luca Toni auch Abwehrspieler Breno noch einmal betont, die Münchner in der Winterpause verlassen zu wollen. Am 7. Dezember ist laut Brenos Spielerberater Guilherme Miranda ein Gespräch mit der Bayern-Führung terminiert. "Breno ist zuversichtlich, im nächsten Jahr im brasilianischen Fußball zu spielen. Unsere Idee ist es, dass er für ein Jahr ausgeliehen wird", wird Miranda in brasilianischen Medien zitiert.

Interesse am 20 Jahre alten Innenverteidiger haben angeblich der FC Sao Paulo und der SC Corinthians. "Wir möchten ihn bei einem Team unterbringen, in dem er wieder in Erscheinung treten kann. Breno träumt noch von der Teilnahme an der WM", führte Miranda weiter aus.

 

Hier gibt's mehr News und Infos zu Franck Ribery

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung