Bundesliga

Franck Ribery trainiert wieder mit Ball

SID
Mittwoch, 02.12.2009 | 13:04 Uhr
Franck Ribery bestritt in dieser Saison erst sechs Spiele in der Bundesliga für Bayern
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Alle Samstags-Highlights: HSV-FCB, BVB, VfB & RBL
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Championship
Bristol -
Cardiff
Premiership
St Johnstone -
Celtic
Championship
Aston Villa -
Sheffield Wednesday
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
PSG
Serie A
Bologna -
Crotone
Primera División
Alaves -
Espanyol
Championship
Brentford -
Leeds
Ligue 1
Metz -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Amiens
Ligue 1
Nantes -Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Straßburg
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Serie A
Genoa -
Sampdoria
Primeira Liga
Porto -
Belenenses

Bayern Münchens Mittelfeld-Ass Franck Ribery hat nach seiner Verletzung erstmals wieder mit dem Ball trainiert. Im Spiel gegen Juventus Turin wird er aber voraussichtlich fehlen.

Bayern Münchens Mittelfeldstar Franck Ribery hat nach langer Verletzungspause erstmals wieder mit dem Ball trainiert, ein Comeback beim entscheidenden Champions-League-Gruppenspiel des deutschen Rekordmeisters am 8. Dezember bei Juventus Turin aber ausgeschlossen.

"Ich habe jetzt zum ersten Mal seit zwei Monaten richtig trainiert. Bezüglich des Juve-Spiels bin ich eher pessimistisch. Ich denke, die Zeit bis dahin ist zu knapp. Das letzte Heimspiel der Hinrunde gegen Hertha ist mein realistisches Ziel", sagte der 26 Jahre alte Franzose der "Bild-Zeitung".

Ribery war wegen einer Entzündung der Patellasehne im linken Knie ausgefallen. Der Nationalspieler hatte sich nach Absprache mit den Ärzten gegen eine Operation entschieden. Am Dienstag trainierte er mit Reha-Trainer Thomas Wilhelmi erstmals wieder mit dem Ball. "Ich habe keine Schmerzen. Es geht mir gut", sagte Ribery nach der Einheit.

Robben gegen Gladbach wohl im Kader

Am Montag war Stareinkauf Arjen Robben, der ebenfalls längere Zeit an Knieproblemen laboriert hat, wieder ins Mannschaftstraining beim FC Bayern eingestiegen. Der Niederländer steht im Gegensatz zu Ribery wohl schon am Freitag beim Bundesliga-Heimspiel der Bayern gegen Borussia Mönchengladbach (Fr., 20.30 Uhr, im LIVE-TICKER und auf SKY) als Joker wieder im Kader.

Derweil hat nun nach Weltmeister Luca Toni auch Abwehrspieler Breno noch einmal betont, die Münchner in der Winterpause verlassen zu wollen. Am 7. Dezember ist laut Brenos Spielerberater Guilherme Miranda ein Gespräch mit der Bayern-Führung terminiert. "Breno ist zuversichtlich, im nächsten Jahr im brasilianischen Fußball zu spielen. Unsere Idee ist es, dass er für ein Jahr ausgeliehen wird", wird Miranda in brasilianischen Medien zitiert.

Interesse am 20 Jahre alten Innenverteidiger haben angeblich der FC Sao Paulo und der SC Corinthians. "Wir möchten ihn bei einem Team unterbringen, in dem er wieder in Erscheinung treten kann. Breno träumt noch von der Teilnahme an der WM", führte Miranda weiter aus.

 

Hier gibt's mehr News und Infos zu Franck Ribery

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung