33. Spieltag wie geplant am 1. Mai

SID
Freitag, 04.12.2009 | 15:56 Uhr
Holger Hieronymus ist seit Februar 2005 Geschäftsführer der Deutschen Fußball-Liga
© Getty
Advertisement
NBA
Di22.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Am 1. Mai wird wie geplant der Ball rollen und der 33. Spieltag ausgetragen. Die Spiele der 2. Liga finden einen Tag später statt. Dies gaben DFB und DFL bekannt.

Die deutschen Fußball-Dachverbände und die Innenministerkonferenz der Länder (IMK) haben einen Kompromiss für die Austragung von Spielen am 1. Mai gefunden. So wird der 33. Spieltag wie geplant komplett am Samstag, 1. Mai, stattfinden. Das gaben am Freitag der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) bekannt.

Alle Begegnungen des vorletzten Spieltages werden wie gewohnt zeitgleich um 15.30 Uhr angepfiffen. Der 33. Spieltag der 2. Liga wird dagegen komplett am Sonntag, 2. Mai, ausgetragen. Bereits am Freitag, 30. April, wird der 37. Spieltag der 3. Liga stattfinden.

Nur neun statt 19 Spiele am Samstag

Dadurch wird insbesondere der vielerorts von Krawallen begleitete 1. Mai entlastet, da nur noch neun statt wie geplant 19 Spiele ausgetragen werden. Die Anstoßzeiten für die 2. Liga und 3. Liga werden frühzeitig bekannt gegeben.

"Die Polizei ist durch die zu erwartenden Demonstrationen am 1. Mai einer besonderen Belastung ausgesetzt. Gemeinsam mit dem DFB und der Innenministerkonferenz haben wir eine gute Lösung gefunden, damit der oftmals vorentscheidende vorletzte Spieltag an diesem Wochenende dennoch ausgetragen werden kann. Gleichzeitig wird die Belastung der Polizei so gering wie möglich gehalten", sagte der für den Spielbetrieb zuständige DFL-Geschäftsführer Holger Hieronymus.

Rangnick knüpft sich Watzke vor

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung