Fussball

HSV: Mladen Petric droht Pause

SID
Mladen Petric wechselte vergangene Saison im Tausch für Mohamed Zidan vom BVB zum HSV
© Getty

Mladen Petric hat sich im Spiel gegen Hertha BSC Berlin eine Verletzung am linken Sprunggelenk zugezogen. Nun ist der Stürmer zu weiteren Untersuchungen nach Basel geflogen.

Dem Bundesligisten Hamburger SV droht möglicherweise der Ausfall von Mladen Petric. Der Stürmerstar flog am Montag wegen einer Verletzung am linken Sprunggelenk, die er sich am Sonntag im Punktspiel des HSV bei Hertha BSC Berlin zugezogen hatte, zu einer Untersuchung nach Basel. "Wir werden keine Wasserstandsmeldungen abgeben. Mladen hatte am Montagmorgen Schmerzen", sagte Hamburgs Trainer Bruno Labbadia.

Der 28-jährige Petric sagte aus diesem Grund auch seine Reise zur kroatischen Nationalmannschaft für das Landerspiel gegen Katar am Donnerstag und das WM-Qualifikationsspiel am 14. Oktober in Kasachstan ab. Labbadia muss beim HSV bereits längerfristig auf Topstürmer Paolo Guerrero verzichten, der wegen eines Kreuzbandrisses noch monatelang ausfällt.

Hier geht's zum Steckbrief von Mladen Petric

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung