Fussball

Louis van Gaal bittet um mehr Zeit

SID
Louis van Gaal ist erst seit dieser Saison Trainer beim FC Bayern München
© Getty

Trainer Louis van Gaal bittet für seine Arbeit beim deutschen Rekordmeister Bayern München weiter um Geduld. Die Saison sei noch jung, ließ er im "DSF" verlauten.

"Wenn ich die Zeit bekomme, habe ich die Chance, etwas Großes zu entwickeln. Ich habe das schon in anderen Vereinen bewiesen. Ich glaube, das Publikum und auch die Medien müssen das Vertrauen in den Trainer Louis van Gaal behalten", sagte der Niederländer in einem Interview mit dem "DSF".

Die acht Punkte Rückstand auf den ersten Tabellenplatz in der Bundesliga seien in der Tat viel, "das weiß ich auch", räumte van Gaal ein, aber das könne er nun "auch nicht mehr ändern". Außerdem, wiederholte er: "Die Preise werden im April oder Mai verteilt und nicht im Oktober."

Luca Toni bald wieder mit dabei

Dem unzufriedenen Luca Toni stellte van Gaal eine Rückkehr in die Profi-Mannschaft in Aussicht. "Vor allem Luca Toni ist schon sehr weit", sagte der Niederländer auf die Frage, ob der italienische Angreifer im kommenden Bundesliga-Spiel beim SC Freiburg (17. Oktober) zum Einsatz kommen könne.

Er habe den lange verletzten Toni und den rekonvaleszenten Mannschaftskapitän Mark van Bommel zu Beginn der Woche im Training beobachtet, sagte van Gaal und dabei festgestellt, "dass sie schon sehr weit sind".

Ein Einsatz gegen Freiburg sei möglich: "Wenn man etwas leistet, kann man auch in den Kader kommen. " Ein genaueres Bild will sich der Trainer am kommenden Dienstag beim Testspiel des FC Bayern beim Drittligisten Jahn Regensburg (19 Uhr) verschaffen.

Müller soll U 21 beflügeln

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung