Fussball

Rummenigge bleibt am Bayern-Ruder

SID
Kalr-Heinz Rummenigge erzielte in 95 Länderspielen für Deutschland 45 Treffer
© Getty

Der Bayern-Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge hat seinen Kontrakt um zwei Jahre bis Ende 2011 verlängert. Solange bleibt auch Finanzchef Karl Hopfner bei den Münchnern.

Karl-Heinz Rummenigge hat seinen Vertrag als Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München um weitere zwei Jahre bis Ende 2011 verlängert. Bis dahin will auch Finanzchef Karl Hopfner als zweites Vorstandsmitglied bleiben.

"Karl-Heinz Rummenigge bleibt bis zum 31. Dezember 2011 genau wie Karl Hopfner. Der Vertrag wurde aber schon vor zwei bis drei Monaten unterschrieben", sagte Bayerns Pressechef Markus Hörwick dem "SID" am Rande des Champions-League-Spiels gegen Girondins Bordeaux. Ex-Nationalspieler Rummenigge hat die Position an der Spitze der Bayern AG bereits seit 2002 inne.

Hoeneß folgt auf Beckenbauer

Manager Uli Hoeneß soll bei der Mitgliederversammlung des Rekordmeisters am 27. November Franz Beckenbauer als Präsident beerben und zugleich den Vorsitz im Aufsichtsrat der Bayern AG übernehmen.

Der dritte Platz im Vorstand soll nach dem Wechsel von Hoeneß vorerst unbesetzt bleiben, Christian Nerlinger wird als Sportdirektor nur den sportlichen Teil der Aufgaben von Hoeneß übernehmen.

"Kaiser" Beckenbauer soll zum Ehrenpräsidenten gewählt werden.

Bayern München: News & Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung