Fussball

Kacar und Cicero stehen auf der Kippe

SID
Mittwoch, 28.10.2009 | 16:19 Uhr
Gojko Kacar wechselte Anfang 2008 für drei Millionen Euro von Novi Sad zur Hertha
© Getty

Vor dem Duell gegen Borussia Dortmund sind Mittelfeldspieler Gojko Kacar und Cicero von Hertha BSC angeschlagen. Trainer Friedhelm Funkel hofft trotzdem auf die Trendwende.

Tabellenschlusslicht Hertha BSC Berlin bangt vor dem Auswärtsspiel am Freitag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SKY) bei Borussia Dortmund um die Mittelfeldspieler Gojko Kacar und Cicero.

Dem serbische Nationalspieler Kacar, mit zwei Treffern bislang torgefährlichster Herthaner, machen die Folgen eines Pferdekusses zu schaffen. Der Brasilianer Cicero konnte zuletzt wegen einer Bänderdehnung im Knöchel nicht trainieren.

Funkel gegen Dortmund optimistisch

Dennoch erwartet Trainer Friedhelm Funkel von seiner Mannschaft einen ähnlich kämpferischen Auftritt wie zuletzt beim 0:0 gegen Meister VfL Wolfsburg.

"Wenn wir diese Einstellung zeigen, dann können wir auch in Dortmund bestehen", sagte Funkel. Der Hauptstadt-Klub wartet seit dem 1:0 gegen Hannover 96 zum Saisonauftakt vor knapp drei Monaten auf einen Sieg in der Bundesliga.

Gojko Kacar im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung