Arne Friedrich sucht den Hertha-Maulwurf

SID
Mittwoch, 14.10.2009 | 13:36 Uhr
2002 wechselte Arne Friedirch für 1,8 Millionen Euro von Bielefeld nach Berlin
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Der krisengeschüttelte Hauptstadtklub Hertha BSC kommt nicht zur Ruhe. Nun hat Arne Friedrich dem "Maulwurf", der Mannschaftsinterna an die Presse weitergibt, den Kampf angesagt.

Kapitän Arne Friedrich will bei der Krisenbewältigung von Bundesligist Hertha BSC Berlin nichts unversucht lassen und hat einem mannschaftsinternen "Maulwurf" den Kampf angesagt.

"Ich weiß auch nicht, welcher Spieler es ist. Doch derjenige sollte ziemlich vorsichtig sein. Denn es kommt irgendwann einmal heraus. Und dann wird er ganz große Probleme bekommen", sagte der Nationalspieler der Sport-Bild.

Angeblich soll ein Profi im Hertha-Team regelmäßig Informationen aus dem Mannschaftskreis an die Presse weiterleiten. So sollen Zeitungen in Folge der Entlassung von Ex-Trainer Lucien Favre über ein Spielertreffen in einem früheren Stammlokal von Ex-Manager Dieter Hoeneß informiert gewesen sein. "Das ist ein Witz, denn dieser Abend war nur für die Mannschaft gedacht", so Friedrich.

Drobny fällt auch gegen Nürnberg aus

Im Kellerduell am Samstag beim 1. FC Nürnberg müssen die Herthaner offenbar weiter auf Stammkeeper Jaroslav Drobny verzichten. Der Tscheche zog sich im Training eine Kapselverletzung im linken Daumen zu, nachdem er einen Muskelfaserriss im Oberschenkel gerade auskuriert hatte.

Für Drobny wird offenbar wieder Sascha Burchert im Tor des Liga-Schlusslichts stehen, da Neuzugang Timo Ochs (Muskelfaserriss) weiter verletzt ist. Burchert hatte im Liga-Heimspiel gegen den Hamburger SV (1:3) drei unglückliche Treffer kassiert und musste viel Spott und Häme einstecken. "Wenn Jaro nicht kann, muss eben Sascha spielen. Ich vertraue ihm", sagte Herthas Trainer Friedhelm Funkel dem Berliner Kurier.

Heldt: "Mitspieler lassen Hitzlsperger hängen"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung