Fussball

Weitschuss, Überfall und lässige Drehung

Von SPOX

SPOX und das Internet-Fußball-Radio 90elf suchen das Tor der Woche. Aus fünf Vorschlägen kannst Du nach jedem Bundesliga-Spieltag Deinen Favoriten wählen. Bis am Donnerstag um 18 Uhr kannst Du für Deinen Lieblings-Treffer abstimmen - danach steht der Sieger fest.

Der Torschütze der Woche vom 7. Spieltag war der Wolfsburger Zvjezdan Misimovic mit seinem direkten Freistoß aus 19 Metern gegen Hannover.

Und hier unsere Vorschläge des 8. Spieltages, inklusive des Live-Audio-Kommentars von 90elf:

 

 

 

 

 

Sergio Pinto (Hannover), das 5:2 gegen Freiburg

Genau so hat er sich das vorgestellt: Hannovers Sergio Pinto schnappt sich im Mittelfeld den Ball, spielt ab zum Doppelpass und sprintet auf die linke Strafraumecke zu. Der Ball kommt zurück und springt hoch ab. Der Portugiese hält aus vollem Lauf volley mit dem Spann drauf und versenkt die Kugel elegant im rechten oberen Eck.

 

David Jarolim (Hamburger SV), das 2:1 gegen Hertha BSC

Damit hatte keiner gerechnet: Hertha-Keeper Burchert köpft den Ball genau vor die Füße von David Jarolim. Und was macht der? Er hält einfach den rechten Fuß hin, nimmt den Ball aus der Luft und lupft die Kugel lässig aus einer Entfernung von 36 Metern über die gesamte Berliner Hintermannschaft inklusive Torwart.

 

Andreas Ivanschitz (FSV Mainz 05), das 1:0 gegen Hoffenheim

Ein überfallartiger Angriff der Mainzer schockt die favorisierten Hoffenheimer: Zsolt Löw bringt vom linken Flügel einen Pass als Aufsetzer in den Strafraum, Andreas Ivanschitz zieht von der Strafraumgrenze aus vollem Lauf ab und hämmert den Ball in die rechte obere Ecke. Hoffenheims Keeper Timo Hildebrand kann so schnell nicht reagieren.

 

Toni Kroos (Leverkusen), das 1:0 gegen Nürnberg

Mit diesem Freistoßtor (2.) holt sich Toni Kroos das Selbstvertrauen, um einen überzeugenden Auftritt als Bayer-Spielmacher hinzulegen. Zentrale Position aus fast 25 Metern: Kroos nimmt zwei Schritte Anlauf und schlenzt den Ball gefühlvoll über die Mauer ins linke Eck. Club-Keeper Raphael Schäfer streckt sich vergebens.

 

Lucas Barrios (Dortmund), das 1:0 gegen Mönchengladbach

Schöne Einzelleistung des Welttorjägers. Sahin, Dede, Owomoyela und Tinga suchen vergebens die Lücke, doch der Ball kommt eher zufällig zu Barrios. Der schirmt den Ball mit dem Rücken zum Tor gegen Brouwers ab und lässt diesen mit einer Drehung alt aussehen. Es folgt ein trockener Schuss aus 20 Metern ins linke untere Eck.

Der komplette Spielplan der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung