Zwei echte Volltreffer

Von Daniel Börlein
Samstag, 03.10.2009 | 21:41 Uhr
Volle Attacke: Mainz' Florian Helller (l.) widmet sich Hoffenheims Marco Terrazzino
© Getty
Advertisement
Premier League Darts
Do22.02.
Berlin Calling! Wer rockt die Premiere in der Hauptstadt?
DAZN World Freestyle Masters
Do22.02.
So spektakulär wird der Titel-Streit der Ball-Artisten
Primera División
Leganes -
Real Madrid
Championship
Derby County -
Leeds
World Freestyle Masters
DAZN World Freestyle Masters
Indian Super League
Mumbai CIty -
NorthEast Utd
J1 League
Tosu -
Kobe
Ligue 1
Straßburg -
Montpellier
Championship
Hull -
Sheffield Utd
Primera División
La Coruna -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Eibar
Premier League
Leicester -
Stoke
Premier League
Liverpool -
West Ham
Championship
Preston -
Ipswich
Primera División
Real Madrid -
Alaves
Ligue 1
Toulouse -
Monaco
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Premier League
Watford -
Everton
Primera División
Leganes -
Las Palmas
Championship
Fulham -
Wolverhampton
Ligue 1
Dijon -
Caen
Ligue 1
Guingamp -
Metz
Ligue 1
Lille -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Amiens
Ligue 1
Rennes -
Troyes
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
FC Barcelona -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Primeira Liga
Pacos Ferreira -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
J2 League
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkisch)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Brondby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Premier League
Brighton -
Arsenal
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Primera División
Valencia -
Real Betis

Bayer Leverkusen stürmt mit begeisterndem Fußball an die Tabellenspitze, Mainz entzaubert nach den Bayern auch Hoffenheim. Gladbach steckt in der Krise und der 1. FC Nürnberg im Keller fest. Die Gründe für die Situation bei den Top- und Flop-Teams der Stunde.

Die Top-Teams der Stunde

Bayer Leverkusen: Die Werkself ließ beim 4:0-Sieg gegen den Club überhaupt nichts anbrennen, hat damit nun 20 von 24 möglichen Punkten geholt und ist zumindest vorübergehend Tabellenführer.

Das sind Gründe: Heynckes hat seiner Mannschaft die Siegermentalität eingeimpft, vermittelt gleichzeitig aber auch Lockerheit und Unbekümmertheit. Und: Der Bayer-Coach hat im Mittelfeld von einer offensiven Dreierreihe auf Doppelsechs umgestellt. Die Folge: Leverkusen hat zusammen mit Schalke die beste Defensive der Liga (5 Gegentreffer).

Ein weiteres Plus: Mit Spielern wie Gekas, Kroos, Schwaab oder Reinartz hat Heynckes gleichwertige Alternativen für alle Mannschaftsteile auf der Bank. Im Sturm harmonieren Kießling und Derdiyok bereits richtig gut, erzielten zusammen schon zehn Treffer.

Das sagen die Protagonisten: "Ich würde momentan sagen, das ist die reifste Leverkusener Mannschaft der letzten Jahre. Man sieht, was für ein Potenzial im Team steckt und was möglich ist." (Stefan Kießling)

Ausblick: Hamburg, Schalke, Dortmund - die kommenden drei Gegner haben es in sich. Wichtig wird sein, wie das Team nach Rückschlägen reagiert. Gut für Bayer: Durch das frühzeitige Aus im Pokal kann man sich voll auf die Liga konzentrieren und hat deutlich weniger Belastungen als andere Top-Teams. Und: Zur Rückrunde kehrt mit Helmes ein weiterer Torjäger zurück.

FSV Mainz 05: Der beste Aufsteiger: Drei Siege in den letzten vier Partien, 14 Punkte nach acht Spielen und nach den Bayern mit Hoffenheim das nächste Top-Team der Liga bezwungen.

Das sind die Gründe: Zuhause ist Mainz eine Macht. Zehn Punkte aus den vier Heimspielen gegen Leverkusen, Bayern, Hertha und Hoffenheim sind richtig stark. Coach Thomas Tuchel scheint für jeden Gegner eine passende taktische Maßnahme parat zu haben.

Was richtig gut funktioniert, ist das Verhalten bei gegnerischem Ballbesitz. Im Idealfall hat Mainz dann elf Mann hinter der Kugel, wobei im Mittelfeld extrem gegen den ballführenden Spieler gepresst und der Gegner so weit vom eigenen Tor weggehalten wird. Ein echter Volltreffer ist bislang Neuzugang Andreas Ivanschitz. Die Bilanz des Österreichers: Vier Tore, vier Assists.

Das sagen die Protagonisten: "Man kann wahrlich sagen, dass uns der Start gelungen ist. Darauf kann man aufbauen. Thomas Tuchel pusht die Mannschaft ohne Ende. Wir haben uns vorgenommen, dass der Bruchweg wieder eine Festung wird. Dass uns das nun gegen diese großen Gegner gelungen ist, freut uns ungemein." (Manager Christian Heidel)

Ausblick: Mit Köln und Freiburg stehen zwei machbare Gegner auf dem Programm. Vor allem auswärts muss sich die Tuchel-Elf allerdings deutlich steigern. Gut: In den nächsten Wochen greift auch der eine oder andere Langzeitverletzte (Polanski) wieder ein.

Auf Seite zwei gibt's die Krisen-Teams der Stunde

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung