Babbel: Wo waren Wille, Frische, Geilheit?

SID
Sonntag, 04.10.2009 | 20:38 Uhr
Seit Markus Babbel den Trainerlehrgang in Köln absolviert, läuft es beim VfB nicht mehr
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Stuttgarts Trainer vermisst bei seinen Spielern elementare Dinge. Laut Cacau müssen sdie Schwaben "jetzt wirklich aufwachen". Funkel will auf der Niederlage gegen den HSV aufbauen und die Hauptstädter flüchten sich in Durchhalteparolen. Bayern-Trainer Louis van Gaal kritisiert vor allem die zweite Hälfte gegen Köln. Während sein Kumpel Bastian Schweinsteiger drastische Worte findet, freut sich Kölns Lukas Podolski, dass die Geißböcke "so komapkt und gut gestanden" haben. Stefan Kießling äußert sich zu seiner Nichtnominierung für die DFB-Elf.

Markus Babbel (Teamchef VfB Stuttgart)...

... nach der 0:2-Heimniederlage gegen SV Werder Bremen und über die Schwächen des VfB Stuttgart: "Wir hatten heute keine geistige Frische. Wir haben zwar den gleichen Aufwand betrieben, aber uns hat der Mut gefehlt und die geistige Frische."

... auf die Frage, ob er nicht die richtige Ansprache findet: "Wenn es so einfach wäre, dann würden wir den Schalter umstellen. Wir können da nur gemeinsam rauskommen und ich appelliere das sehr wohl in der Halbzeitpause. Das habe ich auch moniert, dass wir nicht überzeugt waren von dem. Wir hatten in der ersten Halbzeit auch gute Torchancen gehabt, aber mir hat der letzte Wille gefehlt, aber auch die Frische oder diese Geilheit, das Tor machen zu wollen."

... über die Stimmung beim VfB: "Dass jetzt Kritik aufkommt, ist ganz normal und auch berechtigt. Die Zuschauer sind da und wollen einen Heimspiel-Sieg sehen und dazu sind wir momentan nicht in der Lage. Wir müssen uns an dem orientieren, was uns im letzten halben Jahr stark gemacht hat über diese bedingungslose Leidenschaft."

Cacau (VfB Stuttgart)...

...nach dem Spiel: "Wir müssen jetzt wieder Kraft sammeln, damit wir die Saison weiterhin gut bestreiten. Wir dürfen uns jetzt nicht verstecken, sondern wir müssen jetzt wirklich aufwachen."

Bruno Labbadia (Trainer Hamburger SV)...

...nach dem 3:1-Auswärtssieg in Berlin: "Heute überwiegt ganz stark, dass wir bei einem angeschlagen Boxer gewonnen haben. Und das mit dem neuen Trainer - da weiß man nie, was kommt. Deshalb sind wir froh, dass wir die Hürde genommen haben."

Friedhelm Funkel (Trainer Hertha BSC) ...

... nach der 1:3-Heimniederlage gegen den Hamburger SV mit kuriosen Gegentoren: "Fakt ist, dass ich so drei kuriose Tore - und das noch in einem Spiel - noch nie erlebt habe. Die Mannschaft hat aber gute Ansätze gezeigt und darauf lässt sich aufbauen."

... über die Aufgaben bei Hertha BSC: "Für mich ist wichtig, dass wir Stück für Stück von unten wegkommen. Ich bin davon überzeugt, auch dass wir die Klasse halten können."

Arne Friedrich (Kapitän Hertha BSC)...

...nach dem 1:3 gegen den HSV und den neuen Trainer Friedhelm Funkel: "Leider sind wir heute mit einer Niederlage gestartet, aber ich hoffe, dass er uns da rausholt. Wir müssen da unten wieder rauskommen und ich glaube, der Trainer schafft das."

Pal Dardai (Hertha BSC)...

...nach der enttäuschten Niederlage: "Ich spiele schon lange Fußball, aber so ein Spiel habe ich noch nie erlebt. Drei solche Tore und dass wir uns selber schlagen, das ist heftig. So große Torchancen hatte der Gegner nicht gehabt und trotzdem haben sie drei Tore geschossen. Wenn man morgen in die Zeitung guckt, dann steht da 3 Tore - aber eigentlich für nichts. Das ist ärgerlich. Ich bin gelaufen, ich habe gekämpft - aber dann so ein Ding."

Louis van Gaal (Trainer FC Bayern München)...

...nach dem 0:0 gegen den 1.FC Köln: "Ich bin unzufrieden mit dem Resultat. Es ist immer schwierig, gegen einen Bundesliga-Klub zu fußballen, der nur nach hinten verteidigt. Wir haben das Glück nicht erzwungen, aber das muss man immer machen. In der zweiten Halbzeit haben wir kaum Chancen kreiert. An Selbstvertrauen fehlt es nicht. Wir haben gegen Hamburg und Juventus gut gespielt."

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern München)...

...über die Gründe für drei Pflichtspiele hintereinander ohne Torerfolg: "Ich weiß auch nicht. Irgendwie fehlt manchmal das Glück. Aber irgendwie schaffen wir es nicht, eiskalt zu sein. Man muss einfach in einem Heimspiel ein Tor machen. Es ist einfach - in Bayern würde man sagen - zum Kotzen! Und so ist es auch."

Lukas Podolski (1. FC Köln)...

...nach dem Spiel: "Es war nicht leicht, sondern eine schwierige Aufgabe. Wir haben so kompakt und gut gestanden, wie wir es in Stuttgart gemacht haben. Wenn wir ein- oder zweimal besser nach vorne spielen - vielleicht ging uns dann ein Tor. Aber so kann man mit dem Unentschieden zufrieden sein. Ich weiß nicht, ob von Bayern zu wenig kam. Ich konzentriere mich auf die Aufgabe hier im Verein. Wir wollten defensiv gut stehen und nach vorne unsere Chancen nutzen - das ist uns weniger gelungen. Wir brauchen jeden Punkt - deshalb war das Unentschieden enorm wichtig und wertvoll für uns."

Martin Bader (Sportdirektor 1. FC Nürnberg)...

...nach dem 0:4-Debakel in Leverkusen: "Wir werden natürlich in den nächsten Tagen vieles besprechen müssen, wie wir wieder aus der Situation gemeinsam herauskommen. Wir werden nach dem siebten oder achten Spieltag nicht anfangen, den Trainer zu diskutieren. Wir haben uns für den Weg entschieden: Michael Oenning hat uns ein Jahr lang viel Freude bereitet, als wir aufgestiegen sind. Jetzt ist es wirklich eine zähe Durststrecke. Die müssen wir gemeinsam hinbekommen. Ich bin mir sicher: Micha wird die richtigen Schlüsse aus dem heutigen Spiel gezogen haben."

Michael Oenning (Trainer 1. FC Nürnberg)...

...nach dem Spiel: "Wenn man in Leverkusen 4:0 verliert, dann ist das erstmal schlecht. Dann hat man auch keine Argumente. Klar ist aber auch, dass uns so ein Spiel nicht umwerfen wird. Nächste oder übernächste Woche geht es weiter. Wir müssen uns zusammenraufen. Wir wissen, worum es geht. Wir wissen, dass wir mit diesen Mannschaften nicht auf Augenhöhe konkurrieren."

Stefan Kießling (Bayer 04 Leverkusen)...

...über das Spiel: "Wir haben die Nürnberger nicht ins Spiel kommen lassen und von Anfang an Druck gemacht. Der Sieg geht ganz klar in Ordnung, auch in dieser Höhe."

...über sein Saisonziel nach seinem Treffer: "Ich habe mir kein Ziel gesetzt. Das habe ich noch nie gemacht, und das werde ich auch so beibehalten."

...über sein Fehlen beim bevorstehenden WM-Qualispiel in Russland: "Natürlich ärgert man sich, wenn man bei einem so großen Spiel nicht dabei ist. Ich werde es mir angucken. Jetzt habe ich mehr Zeit für Frau und Kind, das tut auch gut. Ich habe zwei Länderspiele, da habe ich keinen Anspruch. Ich versuche, weiterhin Gas zu geben, weiter für die Mannschaft da zu sein, zu ackern und zu kämpfen - das, was mich auszeichnet. Wenn ich weiter meine Leistung bringe, dann werde ich irgendwann wieder dabei sein."

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung