Fussball

Acht Spieler auf Magaths Streichliste

Von SPOX
Rafinha (l.) und Ivan Rakitic könnten das meiste Geld in Schalkes Kassen spülen
© Getty

Felix Magath wird auf Schalke zu einem Sparkurs gezwungen. Dies nimmt der Trainer zum Anlass, seinen Kader auszumisten und überbezahlte Profis loszuwerden. Laut "Bild" möchte sich der Trainer von acht Spielern trennen.

Dass es um die Finanzen von Schalke 04 nicht gut bestellt ist und Trainer Felix Magath zu einem rigorosen Sparkurs gezwungen ist, ist schon länger bekannt.

Nachdem gestern schon über einen möglichen Abgang von Kevin Kuranyi spekuliert wurde, stellt die "Bild" heute Magaths acht Mann starke Streichliste vor.

Auf der Liste stehen vor allem Spieler, deren Gehälter Altlasten aus den Schalker Großinvestitionen der letzten Jahre sind und nicht mit den aktuellen Leistungen der Spieler übereinstimmen.

Neben Kevin Kuranyi haben Halil Altintop und Lewan Kobiaschwili nur wenig Chancen auf eine Vertragsverlängerung ihrer auslaufenden Verträge.

Rafinha könnte verkauft - aber nicht "verramscht" - werden

Trennen würde sich der Schalke-Coach auch von Leistungsträger Rafinha, wobei Magath klarstellt, dass der Brasilianer nur bei einem angemessenen Angebot verkauft wird: "Wir müssen keinen Stammspieler verramschen."

Der Rechtsverteidiger wurde schon im Sommer von Juventus Turin umworben und dürfte bei einem Angebot im zweistelligen Millionenbereich wohl gehen.

Weitere Spieler auf Streichliste sind Ivan Rakitic, Gerald Asamoah, Vicente Sanchez und der ausgemusterte Albert Streit.

Muss Kuranyi Schalke verlassen?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung