Bundesliga

Baumjohann als Ideengeber?

SID
Samstag, 08.08.2009 | 10:43 Uhr
Akexander Baumjohann steht vor seinem Startelf-Debüt für den FC Bayern
© Imago
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Man City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland

Beim Spitzenspiel in Hoffenheim (18.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei SKY) will Bayern München unter dem neuen Trainer Louis van Gaal in Hoffenheim niederländischen Systemfußball zelebrieren.

Meister VfL Wolfsburg machte mit einem 2:0-Erfolg gegen den VfB Stuttgart den Auftakt in die 47. Bundesliga-Saison - der FC Bayern zieht am Samstagabend nach.

Alle Augen richten sich dann nach Hoffenheim, wo der Rekordmeister unter dem neuen Coach Louis van Gaal eine erste Visitenkarte abgibt.

Van Gaal: "Wir sind auf einem sehr hohen Niveau"

"Meister wird Bayern - wer sonst?", sagte Münchens Präsident Franz Beckenbauer und setzte sowohl van Gaal als auch die millionenschweren Profis unter Druck.

Der neue Coach ist zuversichtlich. "Wir sind mit unserem System schon auf einen hohen Niveau", sagte van Gaal, für den der Liga-Einstand und der 58. Geburtstag zusammenfallen. Dabei kommt es zum Novum. Erstmals wird das Spitzenspiel am Samstag um 18.30 Uhr durchgeführt. Die Partie wird in 170 Ländern übertragen.

Baumjohann als Ribery-Ersatz?

Die Bayern wissen, dass sie sich zum blamablen 3:1 im DFB-Pokal vor einer Woche gegen den Verbandsligisten SpVgg Neckarelz an gleicher Stelle in der Rhein-Neckar-Arena erheblich steigern müssen.

"Nach dem Spiel werden wir wissen, wo wir wirklich stehen", sagte Nationalstürmer Gomez, der für 35 Millionen Euro vom VfB Stuttgart kam und im Pokal gleich doppelt traf.

Allerding stehen im Angriff Miroslav Klose (Knochenhautentzündung) und Weltmeister Luca Toni (Achillessehnenreizung) nicht zur Verfügung. Franck Ribery wird nach beendetem Flirt mit Real Madrid und nach Verletzungsproblemen ebenfalls noch nicht mit dabei sein. Für den Franzosen wird wohl Alexander Baumjohann hinter den Spitzen zum Einsatz kommen.

Comeback von Ibisevic

Beim Herbstmeister Hoffenheim liegt das Augenmerk auf Torjäger Vedad Ibisevic. Sieben Monate nach seinem Kreuzbandriss feiert der Bosnier sein Comeback in der Liga.

Das letzte seiner 18 Tore schoss Ibisevic, der am Donnerstag 25 Jahre alt wurde, beim 1:2 am 5. Dezember 2008 - bei den Bayern.

"Es geht nicht um Vedad, alle müssen 100 Prozent abrufen, wenn wir gewinnen wollen", sagte Trainer Ralf Rangnick. Timo Hildebrand stichelte im Vorfeld gegen die Bayern. "Warum sollten die Meister werden und nicht wir?", fragte der Ex-Nationaltorhüter.

Der 1. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung