Nach der Pleite in Mainz

Van Gaal: "Fürchte keine Konsequenzen"

SID
Sonntag, 23.08.2009 | 12:09 Uhr
Bayern München hat in drei Bundesligaspielen unter Louis van Gaal (r.) zwei Punkte geholt
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, VfB und Leipzig
Primera División
Live
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Live
Monaco -
Caen
Serie A
Live
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Live
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Live
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
Copa Libertadores
Grêmio -
Barcelona
Copa Sudamericana
Flamengo -
Fluminense
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe

Bayern-Trainer Louis van Gaal wirkt nach dem schlechtesten Saisonstart seit 43 Jahren ratlos: "Ich frage mich auch, was wir in der Vorbereitung falsch gemacht haben."

Zwei Punkte aus drei Ligaspielen, der schlechteste Saisonstart seit 43 Jahren. Neu-Trainer Louis van Gaal weiß genau, dass der Anspruch an den Rekordmeister Bayern München und an ihn als Trainer ein anderer ist.

Im Interview sucht der Niederländer nach Erklärungen für den Fehlstart.

Frage: Louis van Gaal, der deutsche Rekordmeister FC Bayern München hat unter Ihrer Leitung den schlechtesten Saisonstart seit 43 Jahren hingelegt. Sind Sie sich der historischen Dimension der 1:2-Niederlage bei Aufsteiger FSV Mainz 05 bewusst?

Louis van Gaal: Die Geschichte eines Vereins ist immer wichtig. Das ist mir völlig klar. Ich werde jetzt noch härter und besser arbeiten. Die Mannschaft wird das auch tun. Wir wissen, dass wir unbedingt Punkte holen müssen.

Frage: Die erste Halbzeit war ein Offenbarungseid. Fürchten Sie Konsequenzen?

Jetzt beim SPOX-Tippspiel zur Bundesliga antreten und tolle Preise gewinnen!

Van Gaal: Ich habe keine Angst, fürchte keine Konsequenzen. Alle haben gesehen, dass wir sehr schlecht angefangen haben. Unsere Leistung in der ersten Halbzeit war sehr enttäuschend. Deshalb habe ich ja auch so frühzeitig zwei Spieler ausgewechselt. Das macht ein Trainer normal nicht.

Frage: Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Manager Uli Hoeneß und Finanzvorstand Karl Hopfner stürmten nach dem Spiel ohne Umwege in die Kabine. Rummenigge sprach nach einer 20-minütigen Sitzung von einer "gefährlichen Situation"...

Van Gaal: Der Vorstand kommt nach jedem Spiel in die Kabine. Sie haben nicht ein Wort zu den Spielern gesagt. Ich habe mit den Spielern gesprochen und die angemessenen Worte gefunden.

Frage: Am kommenden Wochenende steht das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg auf dem Programm. Glauben Sie, dass ausgerechnet gegen den Meister der erste Sieg gelingt?

Van Gaal: Ich frage mich auch, was wir in der Vorbereitung falsch gemacht haben. Aber wir müssen weiter angreifen und das erste Tor schießen. Wenn wir erst einmal in Führung liegen, können wir gegen jede Mannschaft unser Spiel durchziehen. Hart arbeiten und die Spieler begleiten - das werde ich jetzt tun.

Keine Zeit für die Apokalypse

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung