Bundesliga

Asamoah bietet Hoffenheims Tagoe Hilfe an

SID
Sonntag, 23.08.2009 | 16:16 Uhr
Gerald Asamoah spielt seit 1999 beim FC Schalke 04. Er bestritt dort bisher 271 Bundesligaspiele
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Fußball-Nationalspieler Gerald Asamoah fühlt sich im Fall des Hoffenheimer Profis Prince Tagoe an seine eigene Krankheitsgeschichte erinnert.

"Da wurden natürlich sofort Erinnerungen wach an meine eigene Situation, als die Karriere auf dem Spiel stand. Auch wenn ich seinen genauen Befund nicht kenne. Das ist jedenfalls sehr, sehr schwierig für einen jungen Spieler", sagte Asamoah dem "Mannheimer Morgen". Auch Asamoah hatte vor einigen Jahren mit Herz- und Kreislaufproblemen zu kämpfen.

Hoffenheim hatte den Dreijahresvertrag mit Tagoe nach einer sportärztlichen Untersuchung zum 31. Juli gekündigt, da angeblich ein Herzfehler festgestellt worden war. In einem zweiten ärztlichen Bulletin war Tagoe als gesund eingestuft worden.

Asamoah steht in Kontakt mit Tagoe

Daraufhin hatte Hoffenheim die Kündigung aufgehoben. Nun soll ein drittes Gutachten Klarheit bringen.

Eine Kündigung durch seinen damaligen Verein Hannover 96, sagte Asamaoh, sei damals kein Thema gewesen: "Allerdings hat mir der DFB die Spielerlizenz entzogen, und ich durfte nicht trainieren. Dann war ich bei einem Herzspezialisten in den USA, der mich untersucht und ein positives Gutachten erstellt hat. Man sieht also an meinem Fall, dass es geht. Ich denke, dass ich seitdem noch ganz gut Fußball gespielt habe."

Mit Prince Tagoe stehe er in Kontakt: "Ich versuche natürlich, ihn aufzubauen."

Hoffenheim drängt auf eine Entscheidung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung