Saisonauftakt in Freiburg

Hamburg: Gibt's heute die erste Berg-Gala?

SID
Sonntag, 09.08.2009 | 11:06 Uhr
Marcus Berg wechselte im Sommer für zehn Millionen Euro aus Heerenveen zum HSV
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Das abschließende Spiel am Auftakt-Wochenende der Bundesliga wird zum großen Debütanten-Ball. Im Duell des SC Freiburg gegen den Hamburger SV (ab 17.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf Sky) erlebt SC-Coach Robin Dutt sein erstes Spiel im Oberhaus, HSV-Coach Bruno Labbadia sitzt erstmals in einem Bundesliga-Spiel auf der Hamburger Bank.

Die meisten Aufschlüsse in der Vorbereitung konnte bisher Labbadia sammeln. Die Begegnung in Freiburg ist nach DFB-Pokal und Europa League bereits das vierte Pflichtspiel des HSV, überzeugt hat er bisher nur im Hinspiel beim dänischen FC Randers (4:0).

"Wir sind in beiden Wettbewerben eine Runde weiter gekommen. Das zählt", sagte Labbadia und gibt sich optimistisch: "Wir sind auf einem guten Weg und werden ein gutes Spiel machen."

Berg ersetzt wohl Guerrero

Von den zehn Spielern, die beim Rückspiel gegen Randers (0:1) ins Team rotiert sind, werden die meisten aber wohl wieder auf die Bank müssen.

Die besten Chancen auf einen Einsatz von Beginn an hat von ihnen der schwedische Stürmer Marcus Berg, da Paolo Guerrero (Knieprellung) angeschlagen ist.

Freiburg will drei Punkte

Auch die Freiburger sind vor der Rückkehr auf die Erstliga-Bühne nach vier Jahren und dem ersten Bundesliga-Spiel ohne Trainer Volker Finke optimistisch.

"Unser Anspruch ist, drei Punkte zu wollen", sagte dessen Nachfolger Robin Dutt, der erstaunlich schnell aus Finkes Schatten getreten ist: "Bei unserem schweren Auftaktprogramm wäre es wichtig, gleich das erste Spiel zu gewinnen. Egal gegen wen.

"Hamburg ist ein Big Player"

Die nächsten Gegner der Freiburger sind der VfB Stuttgart, Bayer Leverkusen und Schalke 04.

Respekt hat der Bundesliga-Novize dennoch vorm HSV: "Das ist ein großes Kaliber - ein Big Player. Vor allem in der Offensive haben sie wahnsinnig gute Einzelkönner."

Werder der erste große Verlierer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung