Bundesliga

Ex-Spieler kritisieren enttäuschende Bayern

SID
Dienstag, 25.08.2009 | 10:35 Uhr
In der Bundesliga lief Stefan Effenberg 160 Mal für den FC Bayern auf
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Nach dem schwachen Saisonstart gehen einige Ex-Stars des FC Bayern München mit dem Klub hart ins Gericht. Für Jupp Heynckes kommen die Startschwierigkeiten aber nicht überraschend.

Ehemalige Erfolgsgaranten von Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus bis Torwart-Titan Oliver Kahn kritisieren nach dem schwächsten Saisonstart seit 43 Jahren den FC Bayern München.

"Ich mache mir große Sorgen, denn ich bin ein Fan der Bayern, ich hänge an diesem Klub", sagte Matthäus dem "Express".

"Das Mia-san-Mia-Gefühl ist abhanden gekommen"

Oliver Kahn hat "das Gefühl, dass die alte Dominanz, das Selbstvertrauen, das Mia-san-Mia-Gefühl abhanden gekommen ist: Der FC Bayern hatte immer eine glasklare Philosophie. Nicht die Namen sind die stärksten, sondern die Mannschaft muss die stärkste sein."

Es gehe nicht um irgendein Training oder das System, sondern das Team müsse den unbedingten Willen zum Sieg haben.

Bayern nicht mehr Titelfavorit

"Tiger" Effenberg hatte zuvor erklärt, dass der FC Bayern für ihn kein Titelfavorit mehr sei, weil die Qualität im Kader nicht entsprechend sei. "Im kompletten Abwehrbereich haben die Verantwortlichen des FC Bayern in den letzten ein, zwei Jahren einfach geschlafen", sagte Effenberg der "Bild".

Torhüter Rensing sei keiner der besten Torhüter der Welt, sondern "einer für Köln oder Frankfurt". Man solle jetzt über die Verpflichtung von Tim Wiese oder Robert Enke nachdenken.

Ex-Trainer Heynckes nicht überrascht

Jupp Heynckes, Vorgänger des heutigen Trainers Louis van Gaal, überrascht die Situation nicht: "Dass es Startschwierigkeiten gibt und dass das Team sich schwer tut, damit hätte man rechnen müssen."

Die Bayern müssten sechs Stammspieler ersetzen, dazu komme noch der derzeit auf der Bank sitzende Keeper Jörg Butt: "Diese Ausfälle kann keiner kompensieren. Schon vor der Saison war der FC Bayern für mich nicht der Topfavorit. Den FC Bayern abzuschreiben, wäre aber falsch. Der kommt wieder."

Im Internet kursieren bereits Protestbriefe von Fans gegen die Bayern-Führung. In ihnen ist unter anderem vor einem "inkompetenten Vorstand" und "katastrophaler Kaderplanung" die Rede. Zudem wird die Frage gestellt, ob der neue Trainer Louis van Gaal "Fluch oder Segen" sei.

Bayern München: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung