"Ribery muss bei Bayern bleiben"

SID
Dienstag, 18.08.2009 | 12:33 Uhr
Der Franzose Willy Sagnol stand zwischen 2000 und 2009 beim FC Bayern München unter Vertrag
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Copa Sudamericana
Live
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Willy Sagnol gab im Februar 2009 seinen Rücktritt vom Profi-Fußball bekannt. Nun spricht Bayerns ehemaliger Publikumsliebling über das Wechseltheater um Franck Ribery und die Problematik im Mittelfeld des FC Bayern München. Außerdem bezieht er Stellung zu Torhüter Michael Rensing.

Willy Sagnol bestritt für den FC Bayern München 184 Bundesligaspiele und war 2007 maßgeblich an der Verpflichtung seines Landsmannes Franck Ribery beteiligt. Der Franzose kennt sich aus beim Rekordmeister.

Nun äußerte sich Sagnol gegenüber der "tz" zum anhaltenden Wechseltheater um Ribery: "Er sollte sich alles gut überlegen. Er weiß, was er an München hat", sagte Sagnol, der mittlerweile für das französische Fernsehen tätig ist. Und weiter: "Real ist ein Traumverein, aber es gibt dort auch viel Stress."

Um solchem Stress aus dem Weg zu gehen, schlägt er daher eine andere Lösung vor: "Für seine Entwicklung muss er noch ein oder zwei Jahre bei Bayern bleiben." Eine Einschätzung, die auch Bayern-Trainer Louis van Gaal sehr gut ins Konzept passen dürfte.

Ribery als Mittelfeldregisseur?

Der Niederländer hat derzeit ohnehin noch ein anderes Problem: Wohin mit seinem Superstar, wenn der wieder fit ist? Ribery spielt am liebsten auf dem Flügel, wo er seine Fähigkeiten am besten zur Geltung bringen kann.

Van Gaal hat jedoch die Rolle im zentralen Mittelfeld für den kleinen Franzosen vorgesehen. Sagnol meint über Ribery: "Er braucht einfach nur seine Freiheit. Er sollte nicht zu sehr defensiv gefordert werden. Man sollte ihn einfach machen lassen."

Wie werden die Bayern noch Meister? Jetzt mit dem Tabellenrechner ausprobieren!

Klinsmanns Verhalten ein Skandal

Auch zur Zukunft von Michael Rensing und der vor Saisonbeginn heiß diskutierten Torwartfrage hat der 51-fache Nationalspieler der Equipe Tricolore seine Meinung: "Er kann es schaffen. Michael ist ein guter Torwart."

Weniger gut beurteilt er hingegen den Umgang von Ex-Trainer Jürgen Klinsmann mit dem jungen Keeper. "Was Klinsmann mit ihm gemacht hat, war ein Skandal. Ein Trainer kann so nicht mit einem Spieler umgehen."

Ribery erneut verletzt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung