Fussball

Simak und ein polnischer Knipser für 96?

Von SPOX
Jan Simak könnte in Wolfsburg sein letztes Spiel für den VfB gemacht haben
© Getty

Dass Hannover dringend noch Verstärkung braucht, ist kein Geheimnis. Neben einer Rückholaktion von Jan Simak steht ein polnischer Goalgetter hoch im Kurs. Außer Simak wird auch Bastürk den VfB wohl verlassen.

Seit der blamablen Pokal-Niederlage bei Eintracht Trier herrscht bei Hannover 96 Alarmstimmung. Kapitän Robert Enke spricht bereits von Abstiegskampf.

Sportdirektor Jörg Schmadtke stellt sich - noch - hinter Trainer Dieter Hecking und setzt alles daran, kurzfristig noch neue Spieler zu verpflichten.

Simak beim VfB ohne Zukunft

Ganz oben auf der Kandidatenliste steht Jan Simak. Der Tscheche wurde beim Saisonauftakt des VfB Stuttgart beim VfL Wolfsburg zwar in der zweiten Halbzeit eingewechselt, aber eine Zukunft hat er bei den Schwaben eigentlich nicht.

Alexander Hleb ist im linken Mittelfeld gesetzt und als Backup drängt Youngster Sebastian Rudy nach. Für Simak ist kein Platz mehr. Der VfB ist bereit, ihn für eine geringe Ablösesumme von 400.000 Euro gehen zu lassen.

"Hannover ist ein Thema für mich. Jeder kennt doch die Vergangenheit", sagt Simak gegenüber der "Bild" und macht damit klar, dass er nach Hannover zurückkehren will. "Jan hat sportliches Potenzial, das uns weiterhelfen kann. Wir sollten uns intensivst damit auseinandersetzen", meint Hecking.

Kommt Brozek?

Hannover will Simak, Simak will zu Hannover - in der nächsten Woche wird der Deal wohl eingefädelt werden.

96 kümmert sich aber nicht nur um Simak, auch ein neuer Stürmer wird noch gewünscht. Vielleicht kommt der aus Polen.

Schmadtke schaute sich dort nach Informationen der "Bild" das Erstliga-Spiel zwischen Lubin und Wisla Krakau an. Wislau-Stürmer Pawel Brozek hat in Polen über Jahre seine Torgefährlichkeit bewiesen, er wäre eine echte Verstärkung für Hannover. Aber ob 96 einen Transfer finanziell stemmen könnte, ist fraglich.

Bastürk auf dem Weg zu Besiktas: Der VfB hat nicht nur keinen Platz für Simak, er hat auch keinen Platz für Yildiray Bastürk. Auch für den Türken haben die Stuttgarter anscheinend jetzt einen Abnehmer gefunden.

Türkische Medien berichten, dass sich Besiktas bereits mit Bastürk einig ist und Präsident Demirören auf dem Weg nach Stuttgart ist, um den Transfer perfekt zu machen.

News und Infos zu Yildiray Bastürk

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung