Vertrags-Poker: Allofs knöpft sich Özil vor

Von SPOX
Dienstag, 25.08.2009 | 09:26 Uhr
Mesut Özil hat für Werder Bremen und den FC Schalke bisher 73 Bundesligaspiele absolviert
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Trotz des ersten Saisonsieges in der Liga gegen Borussia Mönchengladbach und der fast sicheren Teilnahme an der Europa-League-Gruppenphase droht bei Werder Bremen Ärger um Mesut Özil.

Grund dafür ist die weiter ungeklärte Zukunft des Spielgestalters an der Weser. Schon seit Wochen drängt Werder-Manager Klaus Allofs auf die Verlängerung des bis 2011 datierten Vertrags. Aber Özil lässt ihn zappeln.

Kurzfristig keine Verlängerung

"Kurzfristig wird es keine Verlängerung geben. Wir müssen das akzeptieren. Gleichzeitig sind wir damit aber nicht glücklich", gibt Allofs zähneknirschend zu.

Zu frisch sind in Bremen noch die Erinnerungen an das Theater um Superstar Diego und dessen wochenlange Hängepartie vor seinem Wechsel zu Juventus Turin.

Allofs weiter: "Es gibt derzeit einen großen Hype um Mesut. Sorgen macht mir, dass seine Zukunft ein Dauer-Thema wird wie bei Diego. Das ist nicht förderlich für ihn." Und damit in zweiter Instanz nicht förderlich für Werder.

Allofs fürchtet, dass unter den möglichen Transfer-Diskussionen Özils Leistung und damit die Mannschaft leiden könnten.

Europäische Top-Klubs lauern

Denn nicht erst seit der Systemumstellung vom 4-4-2 mit Doppelsechs zurück zum 4-4-2 mit Raute und Özil als echtem Regisseur und Diego-Nachfolger ist der Nationalspieler das Juwel schlechthin bei Werder.

Özil dazu: "Die Raute haben wir in der letzten Saison fast immer gespielt, vielleicht können wir das einfach besser."

Der 20-Jährige spielt quasi seit der Winterpause in bestechender Form, hatte seinen Höhepunkt mit dem Gewinn der U-21-Europameisterschaft im Juni. Spätestens dort wurden zahlreiche europäische Top-Klubs auf einen der besten Spieler des Turniers aufmerksam.

Özil und dessen Berater Reza Fazeli sind sich dessen bewusst - und starten den Poker. Dennoch glaubt Allofs weiter an ein gutes Ende. "Wir sind überzeugt, dass er seinen Weg bei Werder weitergehen sollte!"

News und Infos zu Mesut Özil

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung