Hauptstadtklub sucht neue Leute

Kranjcar bestätigt Hertha-Interesse

Von SPOX
Samstag, 15.08.2009 | 13:30 Uhr
Niko Kranjcar (M.) gewann mit dem FC Portmouth 2008 den FA-Cup
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
So18:00
Die Highlights vom Sonntag: Freiburg-Frankfurt
2. Liga
So16:00
Die Highlights der Sonntagsspiele
Eredivisie
Live
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Live
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien

Auf der britischen Insel wird Hertha BSC mit dem wechselwilligen Niko Kranjcar vom FC Portsmouth in Verbindung gebracht. Es gibt jedoch große Konkurrenz. Bei der Stürmersuche haben die Berliner scheinbar auch einen Schotten auf der Liste.

Kommt nach Niko Kovac und Josip Simunic wieder ein kroatischer Star in die Hauptstadt? Heimlich, still und leise soll Hertha BSC die Fühler nach Niko Kranjcar ausgestreckt haben.

Und laut dem 25-jährigen Offensivmann vom FC Portsmouth stehen die Chancen nicht schlecht, dass er in die Bundesliga wechselt.

Preetz: "Das ist Schwachsinn"

"Mein Berater ist in Berlin und verhandelt mit Hertha-Manager Preetz", wird der Sohn des ehemaligen kroatischen Nationaltrainers Zlatko Kranjcar vom britischen Online-Dienst "4chan.org" zitiert.

Doch Herthas Fans sollten sich nicht zu früh freuen. Manager Michael Preetz dementierte in der "BZ" vehement: "Das ist Schwachsinn, absolut nichts dran."

Ohnehin würden die Berliner lediglich ablösefreie Spieler verpflichten oder Leihgeschäfte abschließen, betont Trainer Lucien Favre.

Kranjcar soll drei Millionen Euro kosten

Das dürfte im Fall Kranjcar, der Vertrag bis 2010 hat, ausgeschlossen sein, sind doch viele Klubs am Kroaten dran. Allerdings braucht sein jetziger Verein die Ablöse eher heute als morgen, weshalb die Engländer die vergleichbar geringe Summe von drei Millionen Euro aufgerufen haben. Ist das die Chance für Hertha?

Mehr noch als einen Mittelfeldspieler benötigen Favre und Preetz einen weiteren Stürmer - das hat die Partie gegen Hannover (1:0) am vergangenen Wochenende gezeigt. Daher sagt der Schweizer Coach auch: "Wir suchen eine Nummer 9".

Kandidaten gibt es viele. Beispielsweise der Argentinier Maxi Lopez, der wegen seiner blonden Haare nur "El Aleman" (der Deutsche) gerufen wird. Auch der in der vergangenen Saison vom FC Liverpool ausgeliehene Andrej Woronin ist weiter in der Verlosung.

Interesse an Schottlands Boyd?

"Wir würden ihn gern haben - wenn's finanziell machbar wäre", bestätigt Preetz in der "Bild". Hindernis ist jedoch die Ablöse - die Reds wollen vier Millionen Euro für den Mann mit dem Zopf sehen.

Ein anderer Stürmer von der Insel hat ebenfalls das Interesse der Berliner geweckt: Kris Boyd, seines Zeichens schottischer Nationalspieler und aktueller Torschützenkönig der Liga seines Heimatlandes.

Doch auch der 25-Jährige von den Glasgow Rangers dürfte nicht ganz billig werden. Laut "transfermarkt.de" liegt sein Marktwert bei knapp sieben Millionen Euro, der Vertrag läuft im kommenden Sommer aus.

Egal für wen sich die Hertha letztlich entscheidet, Preetz wird bei den gehandelten Namen noch einmal ordentlich in die Vereinsbörse greifen müssen.

Hertha bastelt an Woronin-Rückkehr

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung