Kranjcar bestätigt Hertha-Interesse

Von SPOX
Samstag, 15.08.2009 | 13:30 Uhr
Niko Kranjcar (M.) gewann mit dem FC Portmouth 2008 den FA-Cup
© Getty
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Auf der britischen Insel wird Hertha BSC mit dem wechselwilligen Niko Kranjcar vom FC Portsmouth in Verbindung gebracht. Es gibt jedoch große Konkurrenz. Bei der Stürmersuche haben die Berliner scheinbar auch einen Schotten auf der Liste.

Kommt nach Niko Kovac und Josip Simunic wieder ein kroatischer Star in die Hauptstadt? Heimlich, still und leise soll Hertha BSC die Fühler nach Niko Kranjcar ausgestreckt haben.

Und laut dem 25-jährigen Offensivmann vom FC Portsmouth stehen die Chancen nicht schlecht, dass er in die Bundesliga wechselt.

Preetz: "Das ist Schwachsinn"

"Mein Berater ist in Berlin und verhandelt mit Hertha-Manager Preetz", wird der Sohn des ehemaligen kroatischen Nationaltrainers Zlatko Kranjcar vom britischen Online-Dienst "4chan.org" zitiert.

Doch Herthas Fans sollten sich nicht zu früh freuen. Manager Michael Preetz dementierte in der "BZ" vehement: "Das ist Schwachsinn, absolut nichts dran."

Ohnehin würden die Berliner lediglich ablösefreie Spieler verpflichten oder Leihgeschäfte abschließen, betont Trainer Lucien Favre.

Kranjcar soll drei Millionen Euro kosten

Das dürfte im Fall Kranjcar, der Vertrag bis 2010 hat, ausgeschlossen sein, sind doch viele Klubs am Kroaten dran. Allerdings braucht sein jetziger Verein die Ablöse eher heute als morgen, weshalb die Engländer die vergleichbar geringe Summe von drei Millionen Euro aufgerufen haben. Ist das die Chance für Hertha?

Mehr noch als einen Mittelfeldspieler benötigen Favre und Preetz einen weiteren Stürmer - das hat die Partie gegen Hannover (1:0) am vergangenen Wochenende gezeigt. Daher sagt der Schweizer Coach auch: "Wir suchen eine Nummer 9".

Kandidaten gibt es viele. Beispielsweise der Argentinier Maxi Lopez, der wegen seiner blonden Haare nur "El Aleman" (der Deutsche) gerufen wird. Auch der in der vergangenen Saison vom FC Liverpool ausgeliehene Andrej Woronin ist weiter in der Verlosung.

Interesse an Schottlands Boyd?

"Wir würden ihn gern haben - wenn's finanziell machbar wäre", bestätigt Preetz in der "Bild". Hindernis ist jedoch die Ablöse - die Reds wollen vier Millionen Euro für den Mann mit dem Zopf sehen.

Ein anderer Stürmer von der Insel hat ebenfalls das Interesse der Berliner geweckt: Kris Boyd, seines Zeichens schottischer Nationalspieler und aktueller Torschützenkönig der Liga seines Heimatlandes.

Doch auch der 25-Jährige von den Glasgow Rangers dürfte nicht ganz billig werden. Laut "transfermarkt.de" liegt sein Marktwert bei knapp sieben Millionen Euro, der Vertrag läuft im kommenden Sommer aus.

Egal für wen sich die Hertha letztlich entscheidet, Preetz wird bei den gehandelten Namen noch einmal ordentlich in die Vereinsbörse greifen müssen.

Hertha bastelt an Woronin-Rückkehr

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung