Ribery: "Die Tür ist wirklich zu"

Von SPOX
Sonntag, 16.08.2009 | 17:53 Uhr
Franck Ribery äußerte sich erstmals öffentlich zu seiner Zukunft beim FC Bayern
© Getty
Advertisement
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Bayerns Franck Ribery äußerte sich im französischen Fernsehen erstmals zu seiner Zukunft und schiebt einem Wechsel in diesem Sommer einen Riegel vor.

Ist das nun der endgültige Beweis, dass das Wechseltheater um Bayerns Franck Ribery zumindest für diesen Sommer vorüber ist?

Der Mittelfeldspieler äußerte sich nun erstmals öffentlich zu den Gerüchten um einen möglichen Wechsel zu Real Madrid: "Ich habe niemals gesagt, dass ich zu Real Madrid gehen wollte. Wenn ich hätte gehen wollen, hätte ich es angekündigt", so Ribery gegenüber dem französischen Fernsehsender "TF1".

Neue Chelsea-Offerte

Er könne "die Vereine nicht daran hindern, Angebote abzugeben" und offenbart, dass nicht nur Real an ihm dran war: "Es gab übrigens nicht nur Real, sondern auch Barcelona, Manchester und Chelsea. Das, was ich ihnen (den Vereinen) sagen kann ist, dass ich heute immer noch bei Bayern bin. Die Tür ist wirklich zu. Meine Verantwortlichen wollen wirklich, dass ich bleibe."

Damit dürfte das Hin und Her um den 26-Jährige vorübergehend beendet sein. Doch da spielt der FC Chelsea nicht mit.

Wie der "Sunday Mirror" berichtet, scheinen die Londoner bereit zu sein, 30 Millionen Euro plus Rechtsverteidiger Jose Bosingwa für Ribery zu bieten.

Mit dieser Offerte wird der Verein von der Stamford Bridge allerdings auf taube Ohren stoßen. "Franck wird auch am 1. September das Trikot des FC Bayern tragen", teilte Manager Uli Hoeneß kürzlich unmissverständlich mit.

Franck Ribery im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung