Felix Magath plaudert

"Für die ersten Fünf wird es nicht reichen"

Von SPOX
Dienstag, 04.08.2009 | 11:12 Uhr
Dämpft vor Saisonbeginn die Euphorie: Schalkes neuer Coach Felix Magath
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
FrJetzt
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Live
Leganes -
Alaves
First Division A
Live
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Live
Metz -
Monaco
Championship
Live
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Felix Magath, der neue starke Mann auf Schalke, mahnt immer wieder zu Geduld. Er weiß, dass die Mechanismen seiner Arbeit nicht auf Anhieb greifen werden und versucht daher, Umfeld und Fans zur Raison zu bringen und "nicht zu schnell zu viel zu erwarten".

Es ginge jedoch schon Stückchen für Stückchen aufwärts, "wir entwickeln uns und gewöhnen uns aneinander - wir sind auf einem guten Weg. Aber wir wissen, dass wir noch einiges tun müssen", so der Coach im "DSF".

Die Frage, wie denn die Schalker Zielsetzung für die kommende Saison aussieht, beantwortet er deutlich: "Auf alle Fälle nicht die Meisterschaft. Das habe ich den Fans auch schon deutlich gesagt, "sagt Magath.

Pantelic kein Thema

Auch die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb sieht der Übungsleiter nicht als folgerichtige Konsequenz an. "Wenn ich sage, dass wir dieses Jahr ins internationale Geschäft wollen, dann ist da viel Hoffnung dabei. Da muss schon alles sehr gut laufen, um so ein Ziel erreichen zu können. Den fünften Rang kann ich nicht garantieren, das war auch nie die Aussage. So wie wir gerade spielen, wird das auch nicht reichen", sagt der 56-Jährige.

Allerdings schränkt Magath ein: "Ich habe schon die Hoffnung, dass es zu einem Platz unter den Ersten reichen wird - das ist für uns auch wichtig, allein wegen der finanziellen Situation."

Kapitänsfrage weiter offen

Dass diese nicht rosig aussieht, belegen auch Magaths Äußerungen zu einer möglichen Verpflichtung von Marko Pantelic.

"Marko Pantelic ist sicher ein klasse Mann, ein ausgesprochener Torjäger, wir werden aber im Moment keinen neuen Spieler verpflichten. Ich habe keine Gespräche geführt. Kevin Kuranyi ist stark genug allein in der Spitze, er braucht keinen Sturmpartner", so Magath.

Wäre also alles soweit geklärt. Was bleibt, ist die Kapitänsfrage, für die wohl Heiko Westermann oder Manuel Neuer in Frage kommen. Die Entscheidung fällt erst kurz vor dem Auftaktmatch beim 1. FC Nürnberg. "Ich habe keine Tendenz und es wird noch das eine oder andere Gespräch geführt werden, bevor die Entscheidung fällt."

Magaths Ohrfeige für Biertrinker Farfan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung