Müller nutzt die Chance in der Provinz

Von SPOX
Dienstag, 18.08.2009 | 17:43 Uhr
Thomas Müller (l., mit Teamkollege Breno) war gegen Gelb Weiß Görlitz bester Bayern-Spieler
© Getty
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer folgt den Cavs in die Finals?
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko
Friendlies
Österreich -
Brasilien

Nur wenige Tage nach dem angeblichen Knatsch über Taktik und Spielsystem beim FC Bayern München siegte der Rekordmeister in einem weiteren Testspiel beim Landesligisten Gelb-Weiß Görlitz mit 10:0.

Gelb Weiß Görlitz feiert sein 100-jähriges Bestehen. Deshalb, und weil Jens Jeremies einst für Gelb Weiß die Stiefel schnürte und den Kontakt herstellte, traten die Bayern unter der Woche zum Testspiel an.

Ivica Olic (4), Tomas Müller (3), Miroslav Klose (2) und Christian Lell steuerten vor 7600 Zuschauern die Tore zum ungefährdeten Sieg bei.

"Bei den Tests will man immer zeigen, dass man in die erste Elf gehört und sich empfehlen", sagte Müller nach dem Spiel. Der Youngster war mit insgesamt sieben Scorerpunkten (3 Tore, 4 Assists) auffälligster Bayern-Spieler.

Das Spiel zum Nachlesen:

19.45 Uhr: Schlusspfiff in Görlitz! Die Bayern siegen zweistellig. Viel wichtiger ist aber, dass besonders Thomas Müller die Chance ernst genommen hat und ein sehr vernünftiges Spiel absolviert hat. Im Gegensatz zum einen oder anderen. stellvertretend sei Alexander Baumjohann genannt, der auf der linken Seite im Mittelfeld keine Akzente setzen konnte.

19.40 Uhr: Tor für die Bayern, 0:10! Görlitz mit einem Freistoß aus 23 Metern. Ab ins linke Eck damit.

19.37 Uhr: Die Bayern enttäuschen etwas in der zweiten Halbzeit. Natürlich gehen die in so einem Spiel nicht bis zum Ende volles Tempo. Aber ein bisschen mehr dürfte es schon sein für die 7600 Zuschauer in Görlitz.

19.29 Uhr: Das Spiel ist nach dem Doppelschlag wieder eingeschlafen.

19.23 Uhr: Tor für die Bayern, 0:9! Der aufgerückte Erb scheitert noch, aber Müller staubt aus vier Metern ab.

19.22 Uhr: Tor für die Bayern, 0:8! Müller auf Klose. Trockener Schuss aus zölf Metern unter die Latte.

19.19 Uhr: Mitte der zweiten Halbzeit ein kurzes Fazit: Müller und Olic konnten bisher punkten. Ganz im Gegensatz zu Ottl, Baumjohann oder Görlitz. Die spielen ihren Stiefel runter, ohne groß aufzufallen.

19.18 Uhr: Lell geht gleich duschen. Nachwuchsspieler Kopplin kommt.

19.16 Uhr: Lell ist angeschlagen und wird wohl auch nicht wieder kommen.

19.14 Uhr: Tor für die Bayern, 0:7! Baumjohann legt mit der Hacke von der Grundlinie zurück und Olic zieht sofort volley ab. Im langen Eck schlägt's ein.

19.13 Uhr: Klose geht im Mittelfeld auch die Defensivwege. Sieht nach Lauftherapie für den zu Beginn der Saison verletzten Stürmer aus.

19.10 Uhr: Kaum Bewegung im Spiel der Bayern. Die Viererkette schiebt sich den Ball hin und her.

19.07 Uhr: Görlitz kommt deutlich wacher aus der Kabine, als zum Ende der ersten Halbzeit.

19.02 Uhr: Breno hat das Knie seines Gegenspielers an den Kopf bekommen und muss behandelt werden.

19.00 Uhr: Weiter geht's. Keine Wechsel bei den Bayern bisher.

18.45 Uhr: Halbzeit in Görlitz. Die Bayern führen standesgemäß, zeigen aber nur phasenweise guten Fußball. Das 4-4-2 mit zwei Sechsern und einem sehr weit zurückhängenden Klose als Ballverteiler im Zentrum hat selbst gegen den Landesligisten nicht genug Tempo und Spielwitz. Sehr auffällig ist bisher Thomas Müller, der an fünf von sechs Toren beteiligt war.

18.43 Uhr: Tor für die Bayern, 0:6! Olic trifft zunächst den Innenpfosten. Und dann ist Lell doch mal mit vorne und staubt ab.

18.42 Uhr: Mal drei Minuten, indenen kein Tor fällt. Von den beiden Außenverteidigern Lell und Braafheid kommt über ihre Seite offensiv übrigens so gut wie gar nichts.

18.39 Uhr: Tor für Bayern, 0:5! Die Sache mit der Abseitsfalle sollte der Landesligist nochmal überdenken: Wieder ein Pass in die Tiefe. Olic ist druch, legt rüber auf Müller und der schiebt aus einem Meter ein.

18.36 Uhr: Tor für die Bayern, 0:4! Müller überlässt im Strafraum für Klose, der aus sieben Metern von halbrechts ins lange Eck trifft.

18.33 Uhr: Tor für die Bayern, 0:3! Die Gastgeber vertändeln den Ball am eigenen Sechzehner. Müller stibitz, läuft, schließt ab.

18.32 Uhr: Sehr schön kombiniert. Aushilfs-Regisseur Klose fädelt ein. Olic per Hacke zurück. Klose legt am Fünfer nochmal auf Müller quer. Doch der schiebt den Ball Reschmann in die Arme.

18.29 Uhr: Tor für die Bayern, 0:2! Klose schön in die Gasse auf Müller. Und wie beim 0:1 auf diesmal: Querpass auf Olic, Schuss, drin.

18.25 Uhr: Ziemlich uninspiriert, was die Bayern bisher bieten. Die Mittelfeldbesetzung ist durch die Mitte zu unkreativ. Von Ottl und Andi Görlitz kommen nur Sicherheitspässe.

18.21 Uhr: Trotz des Tores bleibt das Bayern-Spiel ohne großes Tempo. Jetzt mal Lell, der aber an Keeper Reschmann scheitert.

18.18 Uhr: Tor für die Bayern, 0:1! Olic schön in die Gasse auf Müller. Dessen erster Querpass bliebt noch hängen. Der zweite Versuch findet Olic, der aus vier Metern ins leere Tor einschiebt.

18.17 Uhr: Ganz schön frech, diese Görlitz-Ultras: "Erste Liga, keiner weiß warum!?"

18.13 Uhr: Die Bayern tun sich schwer gegen den Sachsen-Landesligisten. Noch fehlen die ganz großen Torchancen.

18.10 Uhr: Klose hängt extrem weit zurück und lässt sich immer wieder ins zentrale Mittelfeld fallen, wo er erste Anspielstation für die Pässe der defensiven Mittelfeldspieler ist.

18.08 Uhr: Van Gaal also mit dem Alternativ-System, das angeblich auch Ribery in seiner Funktion als linker Mittelfeldspieler bevorzugen soll.

18.04 Uhr: Erste Aktion von Müller, aber Görlitz' Keeper pariert den Schuss von halbrechts.

18.02 Uhr: Die Bayern beginnen mit zwei Sechern, mit Ottl und Görlitz, und zwei offensiven Mittelfeldspielern auf den Außen: Müller (rechts) und Baumjohann (links).

18.00 Uhr: Und los geht's!

17.59 Uhr: Eine etwas ungewohnte Startelf. Aber immerhin ist der Sturm doch eine echte Alternative auch in der Bundesliga.

17.57 Uhr: Die Bayern-Aufstellung: Butt - Lell, Breno, Erb, Braafheid - Müller, Ottl, Görlitz, Baumjohann - Klose, Olic

17.50 Uhr: "Franck Ribery wird bei uns bleiben, ohne Wenn und Aber. Und wir werden auch keine weiteren Transfers mehr tätigen", sagt Sportdirektor Christian Nerlinger vor der Partie. Außerdem sei Michael Rensing die unumstrittene Nummer eins im Bayern-Tor.

 

 

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung